: ZKM :: Artikel :: Werke | America's Finest
 
 

  

 
Lynn Hershman :: America's Finest [1990-94]

*_America‘s Finest präsentiert eine Kamera als interaktives M 16 Gewehr, dazu entwickelt, die Grauen unseres Jahrhunderts, die durch Waffen begangen wurden, zu dokumentieren und mittels der Medien ins Gedächtnis zu rufen.
Die Interaktion wird durch den Abzug ausgelöst, der, wenn er abgedrückt wird, den Betrachter in das Gewehr platziert. Der ganze Körper des Betrachters erscheint in der Szene, in der gerade geschossen wird und gerät unvermittelt selbst ins Schussfeld. Er überlagert das bestehende Bild in dem speziell gefertigten Visier, das auf dem Lauf befestigt ist. Durch dieses völlige Eintauchen verliert der Betrachter die Kontrolle und sein Bild verwandelt sich in eine fließende Erscheinung. Die Rollen von Opfer und Täter werden vertauscht. Der Betrachter sieht sich selbst durch den Sucher mit Situationen überlagert, in denen die M 16 zum Einsatz gekommen ist. ][
Abteilung:
· Medienmuseum
Credits:
· Konzept und Realisation: Lynn Hershman
· Zusammenarbeit: Paul Tompkins
· Herstellung: Mat Heckert und Paul Tompkins
· Waffenberatung: Monte Cazzaza
· Beratung: Palle Henchel, Frad Dust
Gattung:
· Interaktive Installation
Hardware:
· Microkamera, monochrome Videokamera, Stativ
· Gewehr, Gewehrsockel
· IBM 826 mit einem Targa Plus Graphikadapter
· 3" LCD Monitor
· Lautsprecher
· Podest
verwendete Software:
· eigensentwickelte Software programmiert in C für das Targa Board
Linkempfehlung:
· America's Finest

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits