: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 07/02 | Symposium Bildersturm u Bilderflut
 
 

  

Veranstaltungen im Juli 2002 ::

Symposium Bildersturm und Bilderflut / Image Wars and Image Floods

Reflexionen zur Ausstellung iconoclash
Fr 12. Juli – Sa 13. Juli 2002
9 - 20 Uhr | ZKM_Medientheater

Das ZKM_Zentrum für Kunst und Medientechnologie und das Graduiertenkolleg an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung [HfG] in Karlsruhe veranstalten anlässlich der Ausstellung »iconoclash. Jenseits der Bilderkriege in Wissenschaft, Religion und Kunst« im ZKM das internationale Symposium »Bildersturm und Bilderflut«. Die Tagung nimmt Themen der großen Ausstellung auf, welche die Konflikte um Bilder sowohl in historischen Situationen wie auch in der zeitgenössischen Welt vorstellt. Dabei gerät auch die Gegenwartskunst mit ihren Problemen angesichts von Repräsentationen in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Insbesondere werden Bildfragen diskutiert, die in den drei Bereichen Religion, Kunst und heutiger Naturwissenschaft eine maßgebliche Rolle spielen oder gespielt haben. Im Rahmen des Symposiums wird das interdisziplinäre Spektrum deutlich, in welchem heute die Bildfrage lokalisiert werden muss.

Die Teilnehmer der Tagung bieten die außergewöhnliche Chance, die Fragestellung der Ausstellung im ZKM auf einem hohen Niveau der Reflexion zu durchleuchten. Am ersten Tag werden die heute führenden Bildtheoretiker zur Sprache kommen, an erster Stelle W.J.T. Mitchell, der Autor des berühmten Buches Iconology, und David Freedberg, Verfasser des nicht minder berühmten Buches The Power of Images. Brian O’Doherty, der den Begriff des »White Cube« geprägt hat und selbst als Künstler arbeitet, wird dabei die Konzeption seines Duchamp-Porträts erläutern. Bruno Latour, der an der Idee der Ausstellung maßgeblich beteiligt war, stellt seine Sicht der Dinge in diesem Kreis zur Diskussion. Peter Galison bringt die Bildfragen ins Gespräch, welche heute die Naturwissenschaften beherrschen. Jan Assmann und Othmar Keel sind die berufenen Interpreten des jüdischen Bilderverbots. Henk van Os und Dario Gamboni bringen ebenso wie Martin Schulz die Frage des Bilderstreits in der modernen Kunst ein, die auch am nächsten Vormittag im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird. Der weitere Verlauf der Tagung vergrößert das Spektrum der Bilderfrage in den verschiedensten Richtungen, wobei Peter Weibel im algorithmischen Bild eine Kernfrage der heutigen Bildersituation anspricht. Die Tagung endet mit einer Analyse von Peter Sloterdijk, dem Rektor der Hochschule für Gestaltung, über das ganz aktuelle Thema der Gewalt der Bilder.

[Vorträge in deutscher oder in englischer Sprache.]

- > Programmübersicht
- > Referenten : Biographische Informationen | Abstracts

Eintritt ::
Tageskarte : EUR 15/8; für 2 Tage :: EUR 20/12
[Die Eintrittskarten berechtigen zum freien Eintritt in die Ausstellung »iconoclash«]

Reservierung : Infotheke ++049 (0)721/81 00-12 00

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits