: ZKM :: Artikel :: The Tables Turned Schachturnier
 
 

  

 
The Tables Turned:: Schachturnier im ZKM | Medienmuseum


*_Die ungewöhnliche Idee, ein Schachturnier in einem Museum zu veranstalten, hatte Herr Weßbecher vom Schachklub Durmersheim (Verbandsliga Südbaden). Als Gegner wählte er Großmeister Giorgi Bagaturov aus Georgien, einem Land mit vielen starken Schachspielern. Besonders im Frauenschach spielt Georgien eine überragende Rolle.

Als Ort wählte der Schachlehrer die telematische Installation The Tables Turned von Paul Sermon. Doch bevor das Schachspiel beginnen konnte, mussten die Schachbretter und Spielfiguren in Position gebracht werden. Eine nicht ganz einfache Aufgabe, da die Figuren an zwei verschiedenen Tischen aufgebaut werden mussten. Lediglich der Fernseh- monitor diente zur Orientierung.

Verbunden über zwei Headphones und zwei Videokameras trugen beide Schachspieler die Partie aus. Dank Bluebox-Technik konnte die Partie über sechs Fernsehgeräte verfolgt werden. Für die Zuschauer war es nicht immer einfach, zwischen der virtuellen und realen Welt zu unterscheiden. Durch diese Verschmelzung von Virtualität und Realität konnte man auf den Fernsehgeräten nie bestimmen, ob sich die beiden Spieler an einem oder zwei Orten befanden. Die Verblüffung sah man den staunenden Besuchern an.][

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits