: ZKM :: Artikel :: IMPK 2002 | Ausschreibung
 
 

  

    \\internationaler\medien\kunstpreis 2002
\\ bilder-codes\\
verstehen wir bilder?

  Ausschreibung

Um zu lesen, muss man Schrift entziffern können. Bei Bildern glaubte man lange Zeit, man verstehe sie bereits durch reine »Wahrnehmung«. In Zeiten der nicht-bewegten und in den Anfängen der bewegten Bilder mag dies noch Geltung gehabt haben. Durch die zunehmende Bilderflut der heute verfügbaren elektronischen Medien, durch die wachsende Kapazität der Speichermedien und die Flüchtigkeit der Bildträger stellen sich für Betrachterinnen und Betrachter aber ganz neue Herausforderungen. Von der Fotografie zum Film, von der Röntgenaufnahme zum Computerbild, von der magnetischen Videospeicherung zum Fernsehbild werden wir täglich mit unterschiedlichsten Bilderfahrungen konfrontiert.

»Die Welt ist das, was ich wahrnehme.«
- Maurice Merleau-Ponty -

Wie nehmen wir Bilder in den verschiedenen Medien wahr?
Wie können wir Bilder verstehen lernen?
Welche Zukunft haben Bilder? Welche Botschaften haben sie?

»Es bleibt nichts unbebildert. Für jeden Bereich gibt es ein zuständiges Bildmedium. Für den Makrokosmos des Alls wie für den Mikrokosmos des Körpers. \\Across the media borders\\ zieht sich die Spur der Bilder. Mit der Bilderschwemme steigt aber in zunehmenden Maße die Ohnmacht des Betrachters, der den vielfältigen Gebrauch der Bilder in den vielfältigen Medien nicht mehr schlüssig zu interpretieren weiß.«
- Peter Weibel -

Umso dringender scheint es, über eine Ikonographie der Medienbilder nachzudenken. Dieser faszinierenden und anspruchsvollen Aufgabe wollen sich ZKM und SWR mit dem Thema des \\internationalen\medien \kunst\preises zu seinem 10-jährigen Bestehen stellen. Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt sind aufgefordert, die »bilder-codes« der modernen Medien zu entschlüsseln. Erwartet wird, dass sie die vielfältigen Funktionen und den Gebrauch der Bilder von der Medizin bis zum Krieg thematisieren. Ziel ist ein umfassender Überblick und Einblick ins Universum der elektronischen Bilder, ein Leitfaden durch die Bildercodes der Moderne.

Der \\internationale\medien\kunst\preis 2002 wird gemeinsam vom Südwestrundfunk Baden-Baden [SWR] und vom ZKM_Karlsruhe veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen SF DRS, ARTE und TV Slovenija.
Der Wettbewerb ist die Fortsetzung des Internationalen Videokunstpreises, der 1992 erstmals ausgeschrieben wurde. Der \\internationale\medien\kunst\preis will Kunstvideos sowie anderen medialen und interaktiven Kunstprojekten ein Forum im Fernsehen und in der Öffentlichkeit bieten.

- Einsendeschluss der Wettbewerbsbeiträge ist der 01.04.2002. -

Information: medienkunstpreis@zkm.de

- > www.medienkunstpreis.de

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits