: ZKM :: Artikel :: »blasses Objekt [-himmelblau-]« :: »Pink Fantasy Island«
 
 

  

»blasses Objekt [-himmelblau-]« für Cello und Live-Elektronik (Uraufführung) »Pink Fantasy Island« für 4-Kanal Tonband

Thomas Piel (Cello) Martin Schüttler (Live-Elektronik)

Martin Schüttler, geboren 1974, ist seit Oktober letzten Jahres Gastkünstler am ZKM. Obwohl er erst jüngst sein Kompositionsdiplom abgelegt hat - er studierte bei Diego Feinstein in Kassel und bei Nicolaus A. Huber und Ludger Brümmer an der Folkwang Hochschule in Essen - umfasst sein Schaffen bereits zahlreiche Werke für Soloinstrumente wie auch für Ensemble, Orchester und Chor. Daneben schreibt er Musik für Tonband, Filmmusik und entwirft Klanginstallationen. Für seine Arbeiten wurde Schüttler mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Stipendienpreis der Darmstädter Ferienkurse 2000.
In vielen seiner Stücke verwendet Schüttler neben realen Klangquellen Elektronik oder Live-Elektronik und spielt so mit dem Spannungsfeld zwischen natürlich und künstlich erzeugtem Schall. Deutlich wird dieser Ansatz in »blasses Objekt [-himmelblau-]« für Violoncello und Live-Elektronik, das Schüttler am ZKM realisiert hat und im Rahmen dieses upDates uraufgeführt wird. Lautsprecher und Violoncello entfalten durch ihre jeweilige physikalische Erscheinung eine eigene Aura und tragen individuell zu einer akustischen Beleuchtung des Aufführungsraums bei. »Pink Fantasy Island« für 4-kanaliges Tonband nutzt dagegen das elektronische Medium, um durch die Konfiguration der Lautsprecher virtuelle Bewegungen entstehen zu lassen und die Akustik des realen Raumes auszuschalten.

04.07.2001 :: 19 Uhr :: ZKM-Kubus :: Eintritt: frei

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits