: ZKM :: Artikel :: Die akustische Welt im Kopf: Nichtlineare Dynamik, Wahrnehmung und die Biophysik des Gehrs
 
 

  

Die akustische Welt im Kopf: Nichtlineare Dynamik, Wahrnehmung und die Biophysik des Gehörs

Vortrag von Prof. Dr. Manfred Euler, Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften an der Univ. Kiel (IPN)

Das Gehör des Menschen ist außerordentlich leistungsfähig. Beinahe könnten wir »das Gras wachsen hören«, so empfindlich ist das akustische System. Das Gehör leistet etwas, das auf den ersten Blick physikalisch unmöglich scheint: zwei Ohren reichen aus, uns in einen dreidimensionalen Raum einzubetten. Töne sind jedoch mehr als nur akustische Signale. Der Klang von Musik rührt uns an und bewegt uns. Die Funktionen unseres Gehörs sind rational und emotional gleichermaßen beeindruckend.
In dem Vortrag werden die biophysikalischen Funktionsprinzipien des Gehörs aus der Perspektive der Theorie dynamischer Systeme analysiert und anhand physikalischer Modelle veranschaulicht. Modellexperimente mit selbsterregten Oszillatoren zeigen die engen Zusammenhänge zwischen dynamischen Prozessen der Erzeugung von Tönen und den biophysikalischen Vorgängen bei der akustischen Signalverarbeitung im Innenohr und im Nervensystem. Physik hilft, die »Musik im Kopf« und das Zusammenwirken der Nervenzellen im Gehirn besser zu verstehen. Diese höchst komplexe Sinfonie aus raum-zeitlichen Interaktionsmustern liegt unseren mentalen Aktivitäten zugrunde.

Eine Veranstaltung des Instituts für Grundlagenforschung am ZKM

28.06.2001 :: 19 Uhr :: ZKM-Medientheater :: Eintritt: frei

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits