: ZKM :: Artikel :: Eliasson/Staments_dt.
 
 

  

Olafur Eliasson ::

Surroundings Surrounded

Statements

In allen bestehenden physikalischen Strukturen [und in unseren Kulturmodellen] bestehen Beziehungen in Form von Sozialisierungspotentialen.

Im Laufe der Geschichte konnte man beobachten, wie verschiedene Modelle der Wahrnehmung und des Raumbezuges [d.h. unseres Bezugs zur Umwelt] einander ersetzten. Dies verlief parallel zu sozialen, ideologischen, technischen und anderen Veränderungen.

Die Modelle und Beziehungen, die uns im Leben begleiten, werden immer von Werten einer bestimmten Zeit bestimmt. Wenn sich die Werte verändern, werden sich auch die Beziehungen verändern.

Dem Einzelnen erscheinen diese Modelle und Beziehungen so natürlich, daß er fälschlicherweise glaubt, daß es sich dabei tatsächlich um Merkmale unserer Umgebung handelt.

Anhand der Werteskala einer bestimmten Zeit strukturieren wir unsere Umgebung so, daß sie uns bedeutungsvoll und als eine verständliche Einheit erscheint.
Jedoch stellt diese spezifische Beziehung eine Art Einschränkung für die Wahrnehmung und das Verständnis unserer Umgebung dar, weil sie jedes Wissen ausschließt oder unterdrückt, das im Widerspruch zu seiner bedeutungsvollen Einheit steht.

< -

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits