: ZKM :: Artikel :: Toasting Agency
 
 

  

Toasting Agency

Warum immer Paris? Trotz Dezentralisationspolitik verteidigt die französische Hauptstadt Paris beharrlich ihre Rolle als kultureller Mittelpunkt des Landes. Sie scheint für junge Künstler die einzige Alternative zu sein, eine Karriere zu starten. Nur hier entwickeln sich professionelle und soziale Netzwerke, die aus den zunächst losen Verbindungen zugezogener Leute erwachsen und durch Institutionen, Kritiker, Kuratoren - aber vor allem durch individuelle freundschaftliche Beziehungen - geformt werden. Dennoch existiert im Vergleich mit anderen Metropolen eine überproportional hohe gestaltete Fluktuation und Instabilität. Als Reaktion darauf wurde 1999 die »Toasting Agency« von Eva Svennung und Alexis Vaillant als »Agentur« zur Realisierung verschiedenster Kunstprojekte, Events, Ausstellungen und Publikationen in Paris gegründet. Sie bildet seither einen jungen, unabhängigen Zirkel innerhalb der Pariser Kunstszene, der vor allem die jüngste Generation französischer Künstler verbindet. Die »Agentur« arbeitet ohne eigene Räumlichkeiten, allerdings integriert in bestehende (auch institutionelle) Strukturen, die für die Vermittlung neuer künstlerischer Produktionsweisen und Diffusionsmechanismen fruchtbar sind. Die Ausstellungs- und Veranstaltungsserie »Circles« wurde ermöglicht durch das Siemens Kulturprogramm.
Idee und Konzeption: Christoph Keller

22.02.2001 :: 19 Uhr :: ZKM-Vortragssaal :: Eintritt: frei

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits