\\internationalen medien\kunstpreis 2000 :: Preisträger

  Mit 10 000 EURO ausgezeichnet wird die interaktive Arbeit IO_dencies von der Künstlergruppe Knowbotic Research [Christian Huebler, Alexander Tuchacek und Yvonne Wilhelm]. Bei »IO_dencies« handelt es sich um ein Netzwerkprojekt, das aus einem lokalen Element und einer Internet-Komponente besteht. In vier Orten und einer Region – Tokio, Sao Paulo, Venedig, Ruhrgebiet – haben Arbeitsgruppen und Bürger die Planung des urbanen Raums mitgestaltet. Die Jury sah in dieser Arbeit vielfältige Ansatzpunkte, die Beziehung zwischen urbanem Raum, elektronischen Netzwerken und der Öffentlichkeit neu zu denken.

  Den \\internationalen medien\kunstpreis 2000 Video hat die Jury geteilt. Er geht zu je 5000 EURO an Jonathan Hodgson, London, für FEELING MY WAY und an Oliver Whitehead, Helsinki, für mind’s eye. Bilder von Graffiti in grauen Vorstädten, gedreht aus fahrenden Zügen, kombiniert Whitehead mit einer Computerstimme und einer Wortsammlung zu »imagination«. Ein Stadtspaziergang besonderer Art ist FEELING MY WAY; das Video beschreibt den Weg von der Wohnung zur Arbeit, ergänzt von skurrilen Comics, mit denen die Realaufnahmen fantasievoll überlagert werden.

  Der Sonderpreis wird verliehen an den slowenischen Künstler Marko Peljhan und an gruppo A12, eine Gruppe von Künstlern und Architekten. Die Verbindung von Architektur, Urbanismus und zeitgenössischer Kunst ist das zentrale Interesse der gruppo A12. Die Künstler wurden für eine Recyclinganlage in Ligurien und einen großen Wohnblock in der Nähe von Mailand ausgezeichnet. Sie untersuchen theoretisch die öffentlichen und individuellen Strukturen der Stadt. Parole, ihr aktuellstes Projekt, ist eine dynamische Datenbank zu Begriffen und Konzepten des Urbanismus. Marko Peljhan startete auf der Dokumenta X sein auf 10 Jahre angelegtes Makrolab-Projekt, eine Forschungsstation, in der die Voraussetzungen sozialer Utopien definiert werden sollen. Dort wohnen jeweils für 40 Tage Menschen, die per Video, Internet und Handy ihre Erfahrungen veröffentlichen.
  Der Preis besteht in einer 35-Minuten-Fernsehdokumentation über die Künstler, die am 23.12.2000 um 19:20 in 3sat ausgestrahlt wird.

  Diesjähriger Gewinner des Zuschauerpreises ist Jeremy Saury mit seiner Arbeit Modules.

  Der \\internationale medien\kunstpreis 2000 wird am 11.11.2000 im ZKM verliehen. Gleichzeitig wird an diesem Tag die Ausstellung cITy mit den ausgezeichneten Medienkunstwerken eröffnet. Am 13. November um 23:50 Uhr stellt das SÜDWEST-Fernsehen in der Sendung »VIDEO ONLY« die Gewinner und ihre Arbeiten vor. Ebenfalls an diesem Tag sendet das Schweizer Fernsehen in SF2 die Siegerbeiträge; 3sat zeigt noch einmal die besten Videos am 17. und 18. November.

  
  Seeing Time
  
  Wichtige Ausstellungen
Januar-März 2001
  
  

 





 
© 2000 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten. Website realisiert von:
[Lindner | Fuerstner | Pingel | Graesser ]