: ZKM :: Artikel :: Circles ¡3
 
 

  

Circles °3

Chungking Road, Chinatown, LA: eine schmale Gasse, Lampion-Girlanden, Asia-Läden und Souvenir-Shops. Seit zwei Jahren werden die chinesischen Bewohner dieser Straße allmählich von Galerien und Kunstinstitutionen verdrängt, die sich im fernöstlichen Ambiente dieser Straße ansiedeln und damit einen neuen »Hot Spot« auf die Westcoast-Kunstszene werfen. Vorreiter dieses Trends war die »China Art Objects Gallery«, ein Ausstellungsraum, den drei Absolventen heimischer Kunsthochschulen wegen der niedrigen Mietpreise in Chinatown gründeten. Unterstützt von prominenten Künstlern wie Jorge Pardo und Frances Stark wurde ein künstlerisches Programm etabliert, das weltweit auf großes Interesse stieß. Dennoch sind es nach wie vor die jungen Künstler aus Los Angeles, die den Ausstellungsraum regelmäßig bespielen und zu einer echten Ausnahme im allgemeinen Kunstbetrieb machen. »China Art Objects Gallery« fungiert als Knotenpunkt unterschiedlicher Temperamente und wurde zum Ausgangspunkt vieler künstlerischer Karrieren. Einen Ausschnitt dieses »Circles« präsentiert die Gruppenausstellung »Silverlake Crossings« im ZKM, die für die meisten der beteiligten Künstler die erste Ausstellung in Europa ist.

Der Gemeinschaftsstand von China Art Objects (L.A.) Meyer Riegger (Karlsruhe) und The Modern Institute (Glasgow) wurde mit dem Preis für den besten Stand in der Kategorie »etablierte Galerie« auf dem art forum berlin 2000 prämiert. The Modern Institute (Glasgow) bestreitet Circles °4.

Künstler: Andy Alexander, Christiana Glidden, Jennifer Lane, Jon Pylypchuk (aka Rudy Bust), Frances Stark, Eric Wesley, Pae White

24.11.2000 :: 19 Uhr :: ZKM-Projektraum im Medienmuseum :: Eintritt: frei

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits