Stubiobericht 3 :: ZKM_Institut für Musik und Akustik

»Der Tod und das Mädchen II«
Bernd R. Bienert | Elfriede Jelinek | Olga Neuwirth


_____________________________________________________

° Kurzbeschreibung

° Elfriede Jelinek - Text
° Olga Neuwirth - Komposition
° Bernd Bienert - Choreographie
° Produktion und Technik

° Biographien::
Bernd R. Bienert | Elfriede Jelinek | Olga Neuwirth

_____________________________________________________


Das Ballett »Der Tod und das Mädchen II « ist eine Gemeinschaftsarbeit des Choreographen Bernd R. Bienert, der Schriftstellerin Elfriede Jelinek und der Komponistin Olga Neuwirth.

Die musikalische Umgebung der Tänzer in diesem Ballett baut auf einem von drei Stimmen gesprochenen Text von Elfriede Jelinek nach dem Dornröschen-Mythos auf: ein zynischer, kalter Monolog/ Dialog zwischen »Prinzessin« und »Prinz«, der das Verhältnis von Tod und Leben, von Schlaf, »Erweckung« und Identität unter dem Vorzeichen männlicher Macht in den Geschlechterbeziehungen reflektiert. Die Musik von Olga Neuwirth vertont den TExt nicht, sondern schafft um ihn herum zwischen Irrealität und Realität vagierende Räume. Die sowohl kräftige wie poetische Choreographie von Bernd Bienert wagt das heikle Spiel zwischen Eindeutigkeit und Offenheit gegenüber der vielschichtigen Textvorlage.

Für die Auftragsarbeit des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken in Kooperation mit dem ZKM_Karlsruhe und dem Kulturprogramm des Deutschen Pavillons der EXPO 2000 wurde von Olga Neuwirth das Mehrspur-Zuspielband im April 2000 in Zusammenarbeit mit dem Tonmeister Christian Venghaus und dem Klangdesigner Cornelius Pöpel am ZKM_ Institut für Musik und Akustik realisiert.

° Uraufführung:
  Deutscher Pavillon der Expo 2000, 30.09.2000
  · Weitere Aufführungen:
    · ZKM_Karlsruhe, 03.10.2000
    · Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken, 06.10.2000

Credits ::

Choreographie und Inszenierung > Bernd R. Bienert
Text > Elfriede Jelinek
Musik > Olga Neuwirth

Sprecherinnen [auf Band] > Anne Bennent, Hanna Schygulla

· Generierung | Programmierung Computerstimme::
  Gottfried Hüngsberg
  · Sprachsynthese > Thierry Dutoit, TCTS Lab, Faculté
      Polytechnique de Mons [Belgien]
  · Linguistisches Preprocessing > Thomas Portele,
      Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik,
      Universität Bonn

· Produktion des Zuspielbandes, ZKM_Institut für Musik und Akustik::
  · Klangregie > Christian Venghaus
  · Klangbearbeitung | Musik-Software > Cornelius Pöpel

· TänzerInnen ::
  · Prinzessin Dornröschen | das Mädchen > Emma Gustafson
  · Frau F. | die Fee > Nefeli Skarmea
  · der Herr Prinz | ein Tod > David Middendorp
  · Die Hecke | Das Gefolge| Die Feen | Die Hühner >
    Ruben Reniers, Daide Vittorino, Dorothée Delabie, Franck Laizet

· Saarländisches Staatstheater Saarbrücken ::
  · Künstlerische Mitarbeit > Violante de Raulino
  · Dramaturgie > Alexander Jansen
  · Inspizienz > Guido Krämer

· Produktion > Auftragswerk des Saarländischen Staatstheaters
  Saarbrücken in Koproduktion mit dem ZKM_Karlsruhe und dem
  Kulturprogramm des Deutschen Pavillons der EXPO 2000 [Hannover]

  
  Seeing Time
  
  Wichtige Ausstellungen
Januar-März 2001
  
  

 





© 2000 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten. Website realisiert von:
[Lindner | Fuerstner | Pingel | Graesser ]