Rosangela Rennó [BR] :: Puzzles (Man and Woman) [1991]

Jeder kennt dieses Kinderspiel: ein quadratisches Bild, das in sechzehn Felder aufgeteilt wurde, so dass ein Motiv zerlegt wird in einzelne Puzzleteile. Lägen alle Elemente an ihrem Platz, so wäre die Spielwelt in Ordnung, allein weil eines fehlt, ist alles durcheinander geraten. Die geschlossene Struktur wurde aufgebrochen, das Motiv unkenntlich gemacht. Dem Spieler obliegt es nun, Ordnung in die Sache zu bringen, was mitunter kein leichtes Unterfangen ist. Schafft man es nach einiger Mühe Teile zu vereinigen, so wird man mitunter gezwungen, erneut das Bild aufzulösen, um den Gesamtkomplex wieder herzustellen. Unabdingbare Voraussetzung für das Spiel ist die Geduld. Die brasilianische Künstlerin Rosangela Rennó nimmt das Kinderspiel als Vorlage, verändert jedoch die Parameter. Ihr Bild wird nie ein vollständiges, abgeschlossenes Motiv wiedergeben. Männer und Frauen will sie durch das Verschieben und Versetzen der Quadrate zur Deckung bringen, aber es ist ein sinnloses Unterfangen, bei dem auch Geduld und Ausdauer nicht weit helfen.
Text: Barbara Könches

Die multiplen Organe :: Rekombinationen des Körpers

  
  Seeing Time
  
  Wichtige Ausstellungen
Januar-März 2001
  
  

 





 
© 2000 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten. Website realisiert von:
[Lindner | Fuerstner | Pingel | Graesser ]