: ZKM :: Artikel :: Locus of Focus - The Beatification of the Facsimile Tone
 
 

  

Ron Kuivila:
Locus of Focus - The Beatification of the Facsimile Tone

Eröffnung der Klanginstallation

The Beatification of the Facsimile Tone- die Seligsprechung des Faxtones - ist ein "gestimmter" Raum mit einer Art melodischem Widerhall. Leiseste Klänge und zufällige Geräusche der Umgebung entlocken dem Raum anhaltende Feedback-Töne, während wiederholte Laute von dem System bald ignoriert werden. Die Feedback-Töne erklingen räumlich konzentriert in einem Punkt, der langsam und gelassen ohne Richtung und ohne Ziel durch den Raum wandert. Ebenfalls in diesem Raum befindet sich eine Kollektion von Antennen, die wie Zeiger auf den tönenden Punkt weisen und ihm auf seinem Weg durch den Raum folgen. So wie das Publikum eines Tennis-Matches kollektiv den fliegenden Ball verfolgt, so vollführen die Antennen ihr automatisches Tai Chi, das gelegentlich von plötzlichen Ausbrüchen des einen oder anderen Zeigers gestört wird. Zuweilen wenden sich die neugierigen Zeiger auch einzelnen Besuchern zu.

Ron Kuivila über seine Installation

Ron Kuivila komponiert und entwickelt Klanginstallationen rund um seine ungewöhnlichen selbstkreierten elektronischen Instrumente. Er arbeitete mit Ultraschall und Live-Sampling, mit Algorithmen und Sprach-Synthese. In letzter Zeit widmete er sich in seinen Werken zunehmend der digitalen Signalverarbeitung. Seit Juni 1999 ist Kuivila Gastkomponist des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, durch dessen freundliche Kooperation die Installation im ZKM entstehen konnte.

22.03.2000 :: 18 Uhr :: ZKM-subRaum :: Eintritt frei

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits