Rona Pondick [USA] :: Pink Treats [1995]

Beckett konzentrierte sich in seinem für das Fernsehen neu konzipierten Theaterstück »Not I« auf den Mund als pars pro toto einer 70jährigen Frau, die in einem nicht enden wollenden Wortstrudel aus ihrem Leben berichtet, genauer aus ihrem Innenleben. Die Alte reißt den Mund weit auf, spitzt die Lippen, klappert die Zähne aufeinander. Die minimale Mimik der Gesichtsmuskulatur bildet den dramaturgischen Höhepunkt dieser kargen Inszenierung.

Die amerikanische Künstlerin Rona Pondick nimmt sich ebenfalls des Gebisses als für den menschlichen Körper stellvertretend an. Ihre Arbeitsweise ist aber geradezu konträr zu der Becketts. Wenngleich Beckett eine Geschichte als Paradigma für viele erzählt, so führt Rona Pondick die Masse als solche vor Augen. Unzählige rosé gefärbte Kiefernachbildungen stapeln sich übereinander, eines gleicht dem anderen und doch ist jedes individuell.
Pondick legt viel Wert auf die sinnlichen Erfahrungen, auf die suggestiven Wirkungen von Farben und Formen, die weit vor jeder rationalen Beurteilung einen emotionalen Zugang zur Welt vermitteln. Wie das geschehen kann, darüber berichten die kleinen Kunststoffgebisse. Das helle, freundliche Rosa erinnert an Kinderspielzeug, der geringe Umfang der einzelnen Plastik unterstreicht diesen Eindruck. Allein die sprachliche Erfassung der Objekte, ihre Bezeichnung als Gebisse, widerspricht dem sensuellen Empfinden. Für Beckett dagegen bietet einzig die Sprache Sicherheit, sie ist das letzte Refugium menschlicher Existenz, ja menschlicher Würde. Rona Pondicks »Pink Treats«, ihr »Festschmaus« besteht in einem »Hochgenuß« für die Augen, Beckett dagegen verdunkelt den Raum, schützt ihn gegen eine grelle Farbigkeit ab. Beides sind anerkannte Standpunkte in der epistemologischen Debatte. Während die sogenannten Sensualisten das Primat sinnlicher Erkenntnisleistung beschwören, gilt den Rationalisten das intelligible Vermögen, mithin die Sprache, als Garant menschlicher Erfahrung.

Text: Barbara Könches

Die Organe des Körpers als Buchstaben :: Vereinzelung

  
  Seeing Time
  
  Wichtige Ausstellungen
Januar-März 2001
  
  

 





 
© 2000 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten. Website realisiert von:
[Lindner | Fuerstner | Pingel | Graesser ]