: ZKM :: meisterwerke :: trockel
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Rosemarie Trockel : »A Lady at her Toilet« [1991]
Installation

Rosemarie Trockel avancierte seit ihren ersten Ausstellungen Anfang der 80er Jahre zu einer national und international anerkannten Künstlerin. 1997 errichtete sie auf der documenta X das zusammen mit Carsten Höller konzipierte »Schweinehaus«, 1999 gestaltet sie auf der Biennale in Venedig den deutschen Pavillion.
Den hintergründigen Arbeiten der Künstlerin liegt das feinsinnige Spiel mit scheinbar oberflächlicher Opportunität und des ad- absurdum-führens derselben zugrunde, wobei dieses Spiel auch gleichzeitig immer eines mit der subtilen Darlegung von Identitätskonstrukten ist.

Biographie

* 1952 Schwerte [D]

Rosemarie Trockel studierte Anthropologie, Religionswissenschaften und Mathematik sowie später, von 1974 bis 1978, Freie Kunst am Fachbereich Graphik und Design der Werkkunstschulen Köln. Ihre Arbeiten werden international präsentiert, zuletzt in der Einzelausstellung »Rosemarie Trockel« der Sammlung Goetz, München [2002] sowie in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München [2003]. Zuvor fanden Einzelausstellungen u.a. im Moderna Museet, Stockholm, in der Whitechapel Art Gallery, London, in der Barbara Gladstone Gallery, New York, im Österreichischen Museum für angewandte Kunst, Wien sowie im Institute of Contemporary Arts, London, statt.
Rosemarie Trockel lebt und arbeitet in Köln [D].

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits