: ZKM :: meisterwerke :: megert
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Franziska Megert :
»Das Spiel mit dem Feuer« [1989]
, Video/Audioinstallation
»Arachne-Vanitas« [1991], Video/Audioinstallation

Mit ihrer Arbeit »Das Spiel mit dem Feuer« sucht Franziska Megert nach der Verbildlichung von grenzüberschreitenden Identifizierungen. Doch die Unterschiede zwischen den Geschlechtern bleiben deutlich, die Übergänge lösen sich nicht androgyn auf, und die Flammen des Feuers löschen keine Leidenschaften. Franziska Megerts Interesse gilt dem dekonstruierten Raum, der je nach seiner inhaltlichen und formalen Gestalt zu unterschiedlichsten Reaktionen und intensiven, auch konträren Emotionen führt.

Biographie

* 1950 Thun [CH]

Franziska Megert studierte von 1971 bis 1978 Psychologie in Bern, anschließend besuchte sie von 1979 bis 1980 Kurse für Film, Video und Fotografie an der Kunstakademie in Düsseldorf. Von 1993 bis 1994 war sie Gastprofessorin an der Ecole Nationale Superieure des Beaux-Arts in Paris und hielt Vorlesungen an der Université du Québec, Montréal sowie an der Université Concordia, Montréal. Ihre Videoarbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Videopreis des Kantons Bern [1984/1987], mit dem Werkbeitrag vom Kanton Bern [1992] sowie mit dem Preis der Berner Biennale [1994]. Seit 2000 ist Franziska Megert Membre corresponant de l'Academie européenne des sciences, des arts et des lettres.
Franziska Megert lebt in Bern [CH] und Düsseldorf [D].

^

Franziska Megert: »Das Spiel mit dem Feuer«, 1989, 6-Kanal Video-, 2-Kanal Audioinstallation, ca. 250 x 180 x 100 cm, Land Baden-Württemberg, Dauerleihgabe an das ZKM
© Franziska Megert

Franziska Megert: »Arachne-Vanitas«, 1991, 6-Kanal Video-, 2-Kanal Audioinstallation, 180 x 100 x 250 cm, ZKM_Sammlung
© Franziska Megert

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits