: ZKM :: meisterwerke :: lord
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Chip Lord : »Picture Windows« [1990]
3-Kanal Video-, 3-Kanal Audioinstallation

Wie ein Voyeur wird man bei »Picture Windows« gezwungen, in fremde Zimmer zu schauen, um den alltäglichen Begebenheiten einer amerikanischen Kleinfamilie 1957 beizuwohnen. Der Blick durch das rechte oder linke Fenster ist zwar ständig durch die Jalousien gestört, doch deren wechselnde Stellungen erlauben mal mehr, mal weniger in das Innere des Hauses vorzudringen. Während man durch das rechte Fenster ausschließlich Räume sieht, in denen der Fernseher läuft, brechen die Massenmedien nur selten in den ruhigen Tagesablauf der linken Seite ein. Bemerkenswerter Weise erscheinen die familiären Protagonisten in unterschiedlicher Darstellung, mal sind sie aus Fleisch und Blut, ein anderes Mal aus Knetmasse. So wechselt die Perspektive des Betrachters vom Gaffer zum Gucker, vom Spanner zum Medienkonsument. Durch das dritte Fenster schließlich erhascht der Besucher Bilder, die so nah und unvermittelt auf ihn zielen, als ob er selbst die Handlungen vollzöge. Die im Titel genannten Fenster konzentrieren den Blick auf die Wechselwirkung von Medien und Wirklichkeit, eine Entwicklung, die früh begann.
Text: Barbara Könches

Biographie

* 1944 Cleveland, Ohio [USA]

Chip Lord arbeitet seit 1971 mit dem Medium Video, zunächst als Partner im alternativen Medienkollektiv »Ant Farm« und seit 1978 als unabhängiger Künstler und Produzent. Mit »Ant Farm« produzierte er die Videokunstklassiker »Media Burn« und »The Eternal Frame«. Während seine ersten Arbeiten dokumentarischen Charakter haben, verschob sich seit 1984 der Schwerpunkt hin zu einer experimentellen Narration mit »Easy Living«, »Ballplayer«, und seinem ersten längeren Band »Motorists«. Er erarbeitete sowohl Videobänder als auch Videoinstallationen. Chip Lord ist assoziierter Professor für Theaterkünste an der Unversity of California, Santa Cruz. 1997 war er Gastkünstler im iEAR Studio an der Renesselaer Polytechnic University, Troy, wie auch am Institut für TV und Film an der Temple University in Philadelphia.
Chip Lord lebt und arbeitet in San Francisco [USA].

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits