: ZKM :: meisterwerke :: lintermann_belschner
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

-> Ausstellung
-> Künstler/Werke
-> Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Bernd Lintermann/ Torsten Belschner : »SonoMorphis« [1998]
Interaktive Installation

»SonoMorphis« von Torsten Belschner und Bernd Lintermann zeigt eine breite Varianz an Formen und Klängen, die sich aber nur mit einer Kenntnis des Systems und über einen längeren Zeitraum hinweg vollständig erschließt. Ziel war es ein Instrument zu schaffen, das eine offene Kompositionsstruktur erlaubt, welche erst während des Spielens entsteht. Diese Struktur ist weder vorhersagbar, noch lässt sie sich wiederholen. Das auf Zufall basierende Prinzip der Formveränderung lässt rechnerisch auf der verwendeten Hardware über 1080 Kombinationen von Komponenten zu, also einen unüberschaubaren Form- und Klangraum.
Zum einen wird syntaktisch eine engere Beziehung zwischen Bild und Ton hergestellt - und so die Parallelität der beiden Interpretationen betont - durch Kopplung von grafischen Parametern wie Biegungen, Längen und Umfang an die Parameter der Klangerzeugung. Eine Veränderung der Schieberegler beeinflusst Bild und Ton auf gleiche Weise. Zum anderen wird eine räumliche Korrelation zwischen einer visuellen Komponente und ihrem Klangkörper hergestellt.
Text: Bernd Lintermann

Credits:
Autoren: Bernd Lintermann [Grafik], Torsten Belschner [Ton]

Produktionsunterstützung:
ZKM_Institut für Bildmedien, ZKM_Institut für Musik und Akustik

Steuereinrichtung Design und Fertigung:
Ulrich Weltner

Texturen:
Alexander Weiß

[Dank an Manfred Hauffen]

SonoMorphis verwendet einen Linux basierten PC zur Bildberechnung, sowie einen Apple Macintosh und Yamaha Klangoszillatoren zur Tonsteuerung.

Software:
Bild: Xfrog, entwickelt vom Autor
Ton: Max MSP, Patch entwickelt vom Autor

Hardware:
Grafik: 1 Linux basierter PC, AMD 3200+ und GeforceFX6800 Ultra Grafikkarte
Ton: 1 Apple PowerMac G4 733 MHz, 16 Yamaha VL70-m Klangerzeuger, 6 Lautsprecher

Bernd Lintermann [Biographie]

* 1967 Düsseldorf [D]

Bernd Lintermann studierte ab 1986 Informatikstudium mit dem Schwerpunkt Computergrafik an der Universität Karlsruhe [TH], wo er von 1994 bis 1995 an dem ESPRIT-Projekt HUMANOID über Echtzeitanimation von menschlichen Gestalten mitarbeitete. Seit 1995 entwickelt Lintermann ein integriertes Modellierungs-, Animations- und Rendering-System »xfrog« für komplexe geometrische Strukturen mit Schwerpunkt auf organischen Objekten, Pflanzen und Wachstumssimulation. 1996 absolvierte er seine Diplomarbeit am Institut für Betriebs- und Dialogsysteme der Universtität Karlsruhe über das Programm "xfrog" ist seitdem auf internationalen Konferenzen mit Vorträgen über Modellierung und Wachstumssimulation von Pflanzen vertreten. Ebenfalls seit 1996 ist Lintermann Freier Mitarbeiter am ZKM Institut für Bildmedien, wo er u.a. an der künstlerischen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung des Programmes »xfrog« arbeitet.
Bernd Lintermann lebt und arbeitet in Karlsruhe [D].

Torsten Belschner [Biographie]

* 1966 in Freiburg i.Br. [D]

In den Jahren 1975 bis 1989 bildete sich Torsten Belschner als Schlagzeuger aus. Zwischen 1983 und 1984 hielt er sich als Perkussionist und Schlagzeuger in den USA auf. Von 1990 bis 1995 absolvierte er Studien der Musikwissenschaft, Philosophie und Informatik an der Technischen Universität Berlin und war als Schlagzeuger/ Perkussionist in Berliner Jazzformationen und sinfonischen Orchestern tätig. Von 1992 bis 1994 arbeitete er als Sounddesigner bei Pixelpark, Berlin und von 1995 bis 1999 als Sounddesigner und UNIX Systemmanager am ZKM. Seit 1999 beschäftigt er sich mit Konzeption, Sounddesign und Entwicklung von Audiosoftware und interaktiven Klanginstallationen.
Torsten Belschner lebt und arbeitet in München [D].

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits