: ZKM :: meisterwerke :: huene
 
 




 

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Stephan von Huene : »TischTänzer« [1988/93]
Klanginstallation

Vier lebensgroße, mechanische Unterleiber, umrahmt von neun Zeichnungen des gleichen Motivs, begrüßen den eintretenden Besucher bei »TischTänzer« mit einem Stepptanz der besonderen Art. Erst etwas verhalten, dann immer stärker und lebhafter werdend wird ihr Tanz von Georg Friedrich Händels »Rinaldo« oder George Bizets »Perlenfischer« untermalt. Daneben sind Ausschnitte aus Reden von bekannten amerikanischen Politikern wie General Eisenhower, Präsident L.B. Johnson und Jesse Jackson zu hören, in denen sie ein politisches Umdenken fordern. Die klackenden und steppenden Geräusche untermalen die Wichtigkeit und Bedeutung der politischen Statements. Angeregt wurde Stephan von Huene durch das Stück »Time of your life« von William Saroyan. Darin wird die Geschichte eines Mannes erzählt, der sich während der wirtschaftlichen Depression der dreißiger Jahre seine Mahlzeiten damit verdiente, dass er das Tagesgeschehen aus einer Zeitung vorlas und durch einen improvisierten Stepptanz begleitete.
Text: Carmen Beckenbach

Biographie

* 1932 in Los Angeles [USA]
+ 2000 in Hamburg [D]

Der als Sohn deutscher Emigranten in Los Angeles geborene Stephan von Huene absolvierte von 1950 bis 1952 ein Studium am Pasadena City College und von 1952 bis 1953 ein Studim der freien Künste an der Universtity of California, Los Angeles. Es folgten Studien der Malerei, Zeichnung und Design am Chouinard Art Institute [1955-1959] sowie der Kunst und Kunstgeschichte an der Universtity of California, Los Angeles [1963-1965]. Seine künstlerische Laufbahn begann Stephan von Huene Anfang der 60er Jahre mit Bildern mit Assemblagecharakter, es folgten Skulpturen mit beweglichen Elementen aus Holz, Leder und anderen Materialien. 1967 fertigte Stephan von Huene sein erstes audio-kinetisches Objekt. In den darauffolgenden Jahren entstand eine Reihe von Klangskulpturen, die in zahlreichen bedeutenden Ausstellungen präsentiert wurden. Von Huene hatte seit 1966 Lehrtätigkeit an amerikanischen und europäischen Kunstakademien inne; von 1993 bis 1996 war er Professor an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Stipendien und Preisen geehrt, u.a. 1992 mit dem Siemens-Medienkunstpreis des ZKM. Stephan von Huene verstarb im Jahr 2000 in Hamburg.

^

Stephan von Huene: »TischTänzer«, 1988/93, Klanginstallation, Installationsmaß variabel, Skulpturenhöhe variiert zwischen ca. 118 x 124 cm; Zeichnungen je 170 x 115 x 5 cm, 1 Sockel 152,5 x 70 x 38 cm, 3 Sockel je 75 x 80 x 48,5 cm, Land Baden-Württemberg, Dauerleihgabe an das ZKM
© Stephan von Huene

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits