: ZKM :: meisterwerke :: horn
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Rebecca Horn :
»Memorial Promenade [aus dem Film Buster's Bedroom]« [1990]
, Rauminstallation
»Buster's Bedroom« [1990], Wandinstallation

Für »Memorial Promenade« hat Rebecca Horn zwei Requisiten aus ihrem Spielfilm »Busterís Bedroom« als Ausstellungsobjekte in den musealen Kontext versetzt: Ein motorbetriebener Rollstuhl bewegt sich scheinbar ziellos durch den Raum, wobei sein Aktionsfeld durch eine kreisförmige Linie begrenzt wird. Die linke Armlehne ist mit einem vergoldeten Greifarm versehen, der ein Glas hält und mit diesem eine sich ständig wiederholende Gießbewegung ausführt. An der angrenzenden Wand hängt eine Zwangsjacke, die sich in unregelmäßigen Abständen hebt und senkt. In Rebecca Hornís Film »Busterís Bedroom« kennzeichnen Rollstuhl und Zwangsjacke die beiden Hauptdarstellerinnen und deren körperliche und seelische Repressionen: Während sich die eine freiwillig, auf Anweisung eines von ihr geliebten Arztes, in die Rolle der Gelähmten begibt, befindet sich die andere auf der Suche nach ihrem Idol Buster Keaton und wird von dem gleichen Arzt durch eine Zwangsjacke ihrer Bewegungsfreiheit beraubt.
In den Ausstellungskontext versetzt, erscheinen Rollstuhl und Zwangsjacke nicht mehr als Requisiten, sondern als Stellvertreter der beiden Darstellerinnen. Durch die stereotypen, ruckartigen Bewegungen entwickeln sie eine Art Eigenleben und werden auf diese Weise selbst zu Protagonisten.
Text: Evelyn Edtmaier

Biographie

* 1944 Bonn [D]

Nach einem Studium ab 1963 an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg lebte Rebecca Horn von 1972 bis 1981 in New York. 1974 ging sie einer Lehrtätigkeit am California Art Institute, University of San Diego nach sowie ab 1989 einer Lehrtätigkeit an der Hochschule der Künste, Berlin. Die Künstlerin ist Trägerin zahlreicher Preise wie u.a. des Deutschen Kritikerpreises [1975], des Arnold Bode Preises Kassel 1986], des Carnegie-Preises Pittsburgh [1988], des Siemens Medienkunstpreises des ZKM [1992] sowie des Barnett and Annalee Newman Awards, New York [2004]. Einzelausstellungen präsentierte u.a. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20, Düsseldorf, Tate Gallery Liverpool, Solomon R. Guggenheim Museum, New York, Neue Nationalgalerie SMPK, Berlin, Kunsthalle Wien, Stedelijk Van Abbe Museum, Eindhoven, Tate Gallery of Modern Art, London.
Rebecca Horn lebt und arbeitet in Berlin [D] und Paris [F].



^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits