: ZKM :: meisterwerke :: Lynn Hershman
 
 




 

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Lynn Hershman : »Lorna« [1979/84]
Interaktives Environment

»Lorna« ist eines der ersten interaktiven Medienkunstwerke auf Basis einer Videodisk. Benannt nach der unter Platzangst leidenden Protagonistin, obliegt es dem Besucher, entlang der 35 Kapitel durch Lornas Leben zu navigieren. Im rekonstruierten Wohnzimmer steht hierfür ein Fernsehgerät bereit, dessen Wiedergabe bis zu 16-mal angehalten wird und die Nutzung der Fernbedienung erfordert. Dann wird die Erzählung fortgesetzt oder Einrichtungsgegenstände der Installation erläutert, die als historische Anker Lornas soziokulturelles Milieu repräsentieren. Das Procedere ist typisch für Werke dieser Generation: Handlungsoptionen sind noch nicht implementiert in smarte Oberflächen, sondern werden gezielt ins Zentrum des Kunstwerks gerückt. Indem sich »Lorna« durch den Betrachter steuern lässt, übt Lynn Hershman nicht nur Kritik an der vereinsamenden Wirkung der Massenmedien, sondern überträgt ihm Lornas Schicksal: je nach Handlungspfad begeht Lorna am Ende Selbstmord, erschießt den Fernseher oder reist nach Los Angeles.
Text: Tabea Lurk

Biographie

* 1941 Cleveland, Ohio [USA]

Lynn Hershman absolvierte Studien an der Ohio University, Cleveland, an der Reserve University des Cleveland Institute of Art, an der University of California, Los Angeles sowie an der San Francisco State University. Anfang der 1970er Jahren war sie als Kunstkritikerin Mitherausgeberin des Magazins »Artweek«, USA. Es folgten Tätigkeiten als Leiterin des »Floating Museum«, San Francisco sowie als Direktorin des »Inter-Arts Center« der San Francisco State University. Ab 1993 Appointed Senior Professor für Elektronische und Digitale Künste, University of California.
Das künstlerische Werk Lynn Hershmans umfasst Performances wie »Roberta Breitmore« [1971-78] und interaktive Installationen wie »Lorna« [1979-84], »America´s Finest« [1994-95], »Dolly Clones« [1995-98] und »The Difference Engine #3« [1995-98]. Darüber hinaus ist sie als Fotografin, Videokünstlerin und Filmemacherin tätig.
Lynn Hershman lebt und arbeitet in San Francisco [USA].

^

Lynn Hershman: »Lorna«, 1979/84, Interaktives Environment, ZKM_Medienmuseum
© Lynn Hershmann

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits