: ZKM :: meisterwerke :: frieling_daniels
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Rudolf Frieling/ Dieter Daniels : »Medien Kunst Aktion/ Medien Kunst Interaktion/ Medien Kunst Netz« [1997, 2000, 2004]
CD-ROM, Bücher, Internet-Plattform

Die Multimedia-Publikationen »Medien Kunst Aktion« und »Medien Kunst Interaktion« befassen sich mit der Entwicklung der Medienkunst in Deutschland seit den 1960er bis zu den 1990er Jahren und nutzen dabei die Möglichkeiten der CD-ROM.
Das Onlineportal »Medien Kunst Netz« dient der Vermittlung und Kontextualisierung von Medienkunst mit internationaler Ausrichtung. Die Netzpublikation bietet dem Leser Grundlagen und Materialien zur Medienkunst und beleuchtet dabei das gesamte 20. Jahrhundert bis heute.Zentrale Daten und Dokumente in Bezug auf die Medien und die Künste werden hier zusammengetragen und sinnvoll miteinander verknüpft, um über den Inhalt vermittelte Zusammenhänge zu erschließen. Im Vordergrund stehen dabei Themen und künstlerische Aspekte.
Das »Medien Kunst Netz« und die begleitende Buchpublikation werden herausgegeben von Rudolf Frieling und Dieter Daniels, im Auftrag des ZKM Karlsruhe und dem Goethe-Institut, München, finanziell gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung [BMBF] und in Kooperation mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.
Text: Heike Helfert

Rudolf Frieling [Biographie]

* 1956 Münster [D]

Rudolf Frieling absolvierte ein geisteswissenschaftliches Studium an der Freien Universität Berlin. Von 1988 bis 1994 war er Kurator des Internationalen VideoFests Berlin. Seit 1990 hält Frieling Vorträge zu Medien und Kunst und ist als [Co-]Herausgeber zahlreicher Publikationen zur Geschichte der Medienkunst in Deutschland, darunter »Medien Kunst Aktion« [1997] und »Medien Kunst Interaktion« [mit Dieter Daniels]. Seit 1994 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des ZKM, hier bis 2001 Kurator der Mediathek sowie des Internationalen Medienkunstpreises. Seit 1996 Kooperation mit dem Goethe-Institut und seit 1998 Lehrtätigkeiten u.a. an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich, Hochschule der Künste Berlin sowie Gastprofessur für Mediengeschichte und Medientheorie an der FH Mainz. Seit 2001 bis 2004 ist Frieling Leiter des Forschungsprojekts »Medien Kunst Netz« und als Kurator in diverse Projekte involviert, darunter die Biennale Sao Paulo 2002 [Netzkunstsektion] und »Sound-Image«, Mexico City 2003.
Rudolf Frieling lebt und arbeitet in Karlsruhe [D].

Dieter Daniels [Biographie]

* 1957 Bonn [D]

Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Kunst in Bonn und Aachen. Mitbegründer der Videonale Bonn, internationales Festival für Kunstvideo. Von 1991- 1993 Aufbau der Videosammlung am ZKM und Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seit 1993 Professur für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig [HGB]. Zahlreiche Ausstellungen und Projekte, u. a.: »Übrigens sterben immer die anderen. Marcel Duchamp und die Avantgarde seit 1950“ Museum Ludwig, Köln 1988. »Minima Media«, Medienbiennale Leipzig 94. Kurator und Jury-Mitglied bei mehreren internationalen Festivals, Wettbewerben, Projekten u.a.: Locarno »Videofestival« 1985 und 1987; Bologna »L‘Immagine Elettronica« 1985; Linz »Ars Electronica« 1987; Hamburger Kunsthalle »Extension« 1997. Seit 2001 Konzeption und Leitung [mit Rudolf Frieling, ZKM] des Internetportals zur Medienkunst www.medienkunstnetz.de

^

Rudolf Frieling/ Dieter Daniels: »Medien Kunst Aktion/ Medien Kunst Interaktion/ Medien Kunst Netz«, 1997, 2000, 2004, CD-ROM, Bücher, Internet-Plattform. Produktion Medien Kunst Aktion/ Medien Kunst Interaktion: ZKM/ Goethe-Institut. Produktion Medien Kunst Netz: ZKM/ Goethe- Institut/ BMBF

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits