: ZKM :: meisterwerke :: diebner_hinterwaldner_grond
 
 

  

ZKM_Ausstellungen

Meisterwerke der Medienkunst aus der ZKM_Sammlung

Erdgeschoss der Lichthöfe 8 + 9
ab 19.09.2004

Ausstellung
Künstler/Werke
Besucherinfo

<- zurück - weiter ->

Hans H. Diebner/ Rudi Hinterwaldner/ Florian Grond : »KI-Arena« [2004]
Interaktive Installation

Simulierte Wesen werden einer Umwelt ausgesetzt, in der sie Nahrung suchen müssen, um zu überleben und sich zu vermehren. Die Museumsbesucher haben die Möglichkeit, einen solchen Agenten zu kreieren und mit einer Strategie zur Bewältigung ihres Daseinszweckes auszustatten. Die Strategien beinhalten verschiedene Grade kooperativen Verhaltens. Die Besucher sind aufgefordert, nach einer gewissen Zeit nachzuschauen, ob ihr Agent überlebt und sich gegebenenfalls vermehrt hat. KI-Arena ist ein Resultat der Forschung des ZKM | Instituts für Grundlagenforschung. Das neue Paradigma der Erforschung komplexer Systeme ist die Einbeziehung der Bürger in den Forschungsprozess. Die Arbeit soll einen Auftakt darstellen, über möglichst bedienungsfreundliche Schnittstellen den Bürger am Forschungsprozess teilhaben zu lassen. Die gewählten Strategien und ihr Erfolg werden statistisch ausgewertet. Wir bedanken uns für Ihre Beteiligung.
Text: Hans H. Diebner

Hans H. Diebner [Biographie]

* 1960 Ay, Bayern [D]

Der Systemtheoretiker Hans Diebner studierte Physik und promovierte 1998 in physikalischer und theoretischer Chemie bei dem bekannten Chaosforscher Otto Rössler über nichtlineare dynamische Systeme und dissipative Strukturen. Seit August 1999 leitet er das Institut für Grundlagenforschung am ZKM und erforscht und modelliert mit seinem Team komplexe Systeme. Seit einigen Jahren arbeitet er verstärkt an dem Konzept der »performativen Wissenschaft«, das Methoden der Hermeneutik, künstlerische Kompetenz und den adäquaten Umgang mit sinnlichen Umsetzungen ansonsten abstrakter Modelle und Daten in den Naturwisenschaften umfasst.
Hans Diebner lebt und arbeitet in Karlsruhe [D].

Rudi Hinterwaldner [Biographie]

Rudi Hinterwaldner studiert derzeit Informatik und Philosophie an der Universität Innsbruck. Seine Interessensgebiete liegen darüber hinaus in der Psychologie, Kognitionswissenschaften und Artificial Life-Systemen. »KI-Arena« entstand im Rahmen eines Praktikums im Institut für Grundlagenforschung am ZKM.

Florian Grond [Biographie]

* 1975 Graz, Steiermark [A]

Florian Grond studierte Chemie in Graz, Leicester und Tübingen mit dem Schwerpunkt Systemtheorie nichtlinearer dissipativer Systeme. Er arbeitet seit 2001 am Institut für Grundlagenforschung am ZKM. Dort untersucht er mit verschiedene Medien das Verhalten und die Darstellung nichtlinearer Systeme im Umfeld der »performativen Wissenschaft«.
Florian Grond lebt und arbeitet in Karlsruhe [D].

^

Hans H. Diebner/ Rudi Hinterwaldner/ Florian Grond: »KI-Arena«, 2004, Interaktive Monitorarbeit, Konzept: Hans H. Diebner, Realisierung: Rudi Hinterwaldner und Florian Grond, ZKM_Institut für Grundlagenforschung. Dank an Sebastian Fischer, Jürgen Enge und Inge Hinterwaldner für ihre Unterstützung.
© Hans H. Diebner/ Rudi Hinterwaldner/ Florian Grond

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits