: ZKM :: Magazin :: int_termine2005 :: 12
 
 

  

Internationale Termine 2005

Medienkunstfestivals + Medienkunstausstellungen +
Konferenzen + Symposien + Workshops

2005  :: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | - 12 - |

Archiv :: 2004 | 2003 | 2002 | 2001

Dezember 2005

· 01.12.-04.12.2005 ::
Artimage, 7. Medien und Architekturbiennale, Graz [A] - Biennale

· 01.12.-04.12.2005 ::
Radiator-Festival for New Technology Art, Nottingham [UK] - Medienkunstfestival ->

· 02.12.2005 [Einreicheschluß] ::
CESTA - 11th Arts Festival of International, Interdisciplinary Collaborations, Tschechien - Festival ->

· 13.12.2005 ::
Kunstakademie Karlsruhe, Vortrag von Marlene Dumas, Vortragssaal Reinhold-Frank-Straße, Karlsruhe [D]

· 15.12.2005 [Einreicheschluß] ::
emaf - european media art festival, Osnabrück [D] - Medienkunstfestival ->

· 15.12.-17.12.2005 ::
generative art 2005, Politecnico dell'Università di Milano, Mailand [I] - Konferenz ->

· 31.12.2005 [Bewerbungsschluß] ::
Artist-in-Residence program at IAMAS, Institute of Advanced Media Arts and Sciences/ International Academy of Media Arts and Sciences, Japan - Stipendienvergabe ->



Weitere Informationen zu den Veranstaltungen:

· 01.12.-04.12.2005 ::
Radiator-Festival for New Technology Art, Nottingham [UK] :
Im Dezember 2005 findet die dritte Ausgabe des »Radiator-Festival for New Technology Art« statt. Ein Schwerpunkt der Festivals liegt vor allem auf der Präsentation interdisziplinärer Arbeiten und Projekte, welche die Möglichkeiten digitaler Technologien vor dem Hintergrund der Gestaltungsansätze von Performance Kunst und verwandter Disziplinen ausloten. Das dreitägige, vom 02.12.-04.12.2005 stattfindende »Radiator and Digital Cultures Symposium« setzt sich vor allem mit Performance, Tanz und Technology Art auseinander.

^

· 02.12.2005 [Einreicheschluß] ::
CESTA - 11th Arts Festival of International, Interdisciplinary Collaborations, Tschechien. Thema: »Sense of Fear« :
Das zentrale Thema des im August 2006 stattfindenden Festival ist »Angst«. Kunstschaffende aller Disziplinen sind eingeladen, sich experimentell mit den verschiedenen Facetten dieser Emotion auseinander zu setzen. Für eine Teilnahme muss das Projekt oder die Arbeit als Kooperationsprojekt entstehen oder entstanden sein.

^

· 15.12.2005 [Einreicheschluß] ::
emaf - european media art festival, Osnabrück [D] :
Das im Jahr 1988 gegründete Festival versteht sich als Plattform künstlerischer Reflexionen und Diskussionen im Spannungsfeld zwischen Visionen, Geschichten und Grenzgängen und richtet sich gleichermaßen an renommierte Künstler, junge Talente und Fachleute aus Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sowie ein interessiertes Publikum. Die nunmehr neunzehnte Ausgabe findet vom 10.05.-14.05.2006 statt; die begleitende Ausstellung in der Dominikanerkirche vom 10.05.-18.06.2006. Hierfür können bis zum 15.12.2005 Anmeldungen für Installationen, Performances und andere Projekte erfolgen sowie Beitäge für den Film- und Videowettbewerb eingereicht werden. »Smart Art«, so das Motto des Festivals, lädt zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Konventionen ein und fordert dazu auf, Bekanntes und Vertrautes aus ihrem Kontext zu lösen und Absurditäten des individuellen und sozialen Alltags subtil aufzuspüren. Die Ansätze dürfen von populären Themen bis zu provokanten Aussagen reichen, die mit spielerischem und intelligentem Einsatz medialer Mittel neue Wege der künstlerischen Auseinandersetzung in Film, Installation und Expanded Media suchen. [Anmeldeformular Film, Video and Interactive Media: .pdf | .doc, Anmeldeformular Installation and Performance: .pdf | .doc, Reglement: .pdf | .doc]

^

· 15.12.-17.12.2005 ::
generative art 2005, Politecnico dell'Università di Milano, Mailand [I] :
Seit 1998 findet einmal jährlich die Konferenz »generative art« zur Auseinandersetzung mit generativer Software statt. Generative Software ermöglicht unvorhersehbare Entwicklungen und Formen in Architektur, Musik, Kommunikation, Software, Bildern, Objekten usw. Unter dem Begriff »Generative Art« wird eine Kunst- und Designform zusammengefasst, bei der bei der Erzeugung virtueller künstlicher Welten die Idee des Prozesses wichtiger ist als die Abgeschlossenheit von Werken. Die dreitägige Konferenz wird begleitet von der Präsentation der eingereichten Beiträge zum Wettbewerb sowie von der Präsentation von Installationen und Perfomances.

^

· 31.12.2005 [Bewerbungsschluß] ::
Artist-in-Residence program at IAMAS, Institute of Advanced Media Arts and Sciences/ International Academy of Media Arts and Sciences, Japan :
Das Institute of Advanced Media Arts and Sciences und die International Academy of Media Arts and Sciences [IAMAS] mit Sitz in Japan rufen zur Teilnahme an einem Gastkünstler-Programm auf, für das sich Interessierte bewerben können, die im Bereich der neuen Medien künstlerische Ansätze mit technischem Know-how in innovativer Art und Weise verbinden. Bei dem Gastkünstler-Programm handelt es sich um einen sechsmonatigen Aufenthalt [April bis September 2006], innerhalb dessen die Entstehung eines Projekts dokumentiert werden soll, welches am Ende der Produktionsphase in einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der Bewerbungszeitraum endet am 31.12.2005 [Bewerbungsformular als .zip, .sit]. Teilnehmer des Programms waren in den vergangenen Jahren u.a. Wolfgang Muench [D], Marie Sester [F], Michael Naimark [USA], Tamas Waliczky [HU], Toshio Iwai [J].

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits