: ZKM :: Magazin :: int_termine2005 :: 03
 
 

  

Internationale Termine 2005

Medienkunstfestivals + Medienkunstausstellungen +
Konferenzen + Symposien + Workshops

2005  :: 01 | 02 | - 03 - | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12

Archiv :: 2004 | 2003 | 2002 | 2001

März 2005

· 03.03.-06.03.2005 ::
art Karlsruhe, Internationale Messe für Moderne Kunst, Neue Messe Karlsruhe [D] - Kunstmesse

· 09.03.-13.03.2005 ::
Tampere Film Festival, Tampere [FIN] - Kurzfilmfestival ->

· 09.03.-15.03.2005 ::
12. New York Underground Film Festival, New York [USA]

· 10.03.-12.03.2005 ::
3. Internationale DOM-Konferenz, Linz [A] - Konferenz ->

· 12.03.-13.03.2005 ::
Akademie Schloß Solitude: »Technologien im Raum«, Stuttgart [D] - Symposium ->

· 14.03.-20.03.2005 ::
Diagonale 2005, Festival des Österreichischen Films, Graz [A] - Filmfestival ->

· 15.03.2005 [Einreicheschluß] ::
Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg [D] - Stipendienvergabe ->

· 15.03.-20.03.2005 ::
28e Festival international des écoles de cinema [Rencontres International Henri Langlois], Poitiers [F] - Filmfestival

· 16.03.-20.03.2005 ::
28. deutscher Kunsthistorikertag, Universität Bonn. Veranstalter: Verband deutscher Kunsthistoriker - Tagung ->

· 18.03.2005 [verlängerter Einreicheschluß] ::
Prix Ars Electronica, Ars Electronica Center, Linz [A] - Einreicheschluß für den Wettbewerb ->

· 23.03.2005 [Einreicheschluß] ::
Rhizome.org net art comissions 2005 - Einreicheschluß für den Wettbewerb ->

· 29.03.-01.04.2005 ::
Web3D 2005, University of Wales, Bangor [UK] - Konferenz/ [online-]Ausstellung ->



Weitere Informationen zu den Veranstaltungen:

· 09.03.-13.03.2005 ::
Tampere Film Festival, Tampere [FIN] :
Im Jahr 1969 fanden im finnischen Tampere erstmals die »Tampere Short Film Days« statt, dessen Tradition - eine strikte Trennung in der Präsentation von finnischen und internationalen Produktionen - sich bis heute erhalten hat. Mittlerweile firmiert das älteste Festival dieser Art [das Göteborg Film-Festival wurde zum ersten Mal 1979 ausgetragen] unter der Bezeichnung Tampere Film Festival und hat sich als feste Größe gerade der nördlichen Länder etabliert. Schwerpunkte des diesjährigen Festivals werden neben der Vorstellung der prämierten Arbeiten der beiden Wettbewerbe »International« und »Finnish Competition« die Präsentation von experimentellen Produktionen des Kubanischen Films sein. Neben den Filmscreenings sind Workshops, Präsentation und Konzerte vorgesehen.

^

· 10.03.-12.03.2005 ::
3. Internationale DOM-Konferenz, Linz [A] :
Fragen nach den Konsequenzen der rapiden Veränderungen in Technologie, Biologie, Medizin, Umwelt, Demographie, internationalen Beziehungen und gesellschaftlichen Werten stehen im Zentrum der vom 10.03.- 12.03.2005 in Linz [A] stattfindenden 3. Internationale DOM-Konferenz, in die die Kunstuniversität Linz, das Ars Electronica Center sowie das Lentos Museum involviert sind. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Architektur, die sich in diesem Zusammenhang als eine der gebräuchlichsten Metaphern für Organisationsstrukturen sämtlicher Lebensbereiche erweist: Die Architektur - von Natur aus ein sehr träges Medium aufgrund der langen Bauzeiten und ihrer physischen Konsistenz, steht Pate für Schlagworte wie beispielsweise 'Systemarchitektur' oder 'Unternehmensarchitektur'. Während der dreitägigen Konferenz möchte vor allem erörtert werden, wie einerseits durch ein Unternehmen oder eine Organisation Veränderungen geschaffen werden können, und andererseits, wie architektonisches Denken auch auf andere Bereiche übertragbar ist: Von einer Architektur der Form zur Architektur der Organisation.

^

· 12.03.-13.03.2005 ::
Akademie Schloß Solitude, Symposium: »Technologien im Raum«, Stuttgart [D] :
Ein weiteres Symposium, welches in der Architektur nach Antworten auf die Abgrenzung der Disziplinen innerhalb einer zunehmenden Anwendung der neuen Medien und Technologien, sowohl in Städteplanung als auch in der Kunst sucht, findet vom 12.03.-13.03.2005 in der Akademie Schloß Solitude, Stuttgart (D) statt. Das Symposium »Technologien im Raum« zielt darauf ab, einen Dialog zwischen den sonst getrennten Bereichen Technologie, Architektur und Kunst zu ermöglichen und die Entwicklung von Strategien zur gegenseitigen Unterstützung offen darzulegen. Das in die drei Schwerpunkte »Technological World«, »Political World« und »Utopian Visions« untergliederte Programm bestreiten namhafte Vertreter der Architekturszene, darunter die Architekturkritikerin Beatriz Colomina, die mit ihrem Vortrag die Veranstaltung einleiten wird. Beatrize Colomina ist Professorin für Architektur und Gründungsdirektorin des Programms »Media and Modernity« an der Princeton University. Zu ihren Publikationen zählen unter anderem Titel wie »Architectureproduction« [1988], »Sexuality and Space« [1992] und »Privacy and Publicity: Modern Architecture as Mass Media« [1994]. Zu den weiteren Gästen zählen die Architekten Jos Boys [London], Odilo Schoch [Zürich], Ana Betancour [Stockholm], Jan und Tim Edler [Berlin], Julia Dwyer [London] sowie die Performancekünstlerin Diana Wesser [Leipzig] und die Journalistin und Kuratorin Francesca Ferguson [urban drift, Berlin]. Um eine formlose Anmeldung wird gebeten: ab@akademie-solitude.de.

^

· 14.03.-20.03.2005 ::
Diagonale 2005, Festival des Österreichischen Films, Graz [A] :
Kontinuierlich seit 1998 präsentiert sich die »Diagonale« einmal jährlich in Graz, Österreich. Neben der traditionellen Werkschau der aktuellen Kino- und TV-Filme wird ein umfassendes Auswahlprogramm mit Filmen und Videos aller Genres und Längen gezeigt: Kurz- und Avantgardefilme - in den letzten Jahren zunehmend im Videoformat -, dokumentarische Arbeiten und Spielfilme. Neu im Programm ist die Konzentration auf einen wichtigen Produktionsbereich des Filmemachens: Schnitt/ Montage/ Editing. In einem Spezialprogramm zur aktuellen Filmproduktion in der Türkei werden Positionen jüngerer türkischer FilmemacherInnen und MedienkünstlerInnen vorgestellt.

^

· 15.03.2005 [Einreicheschluß] ::
Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg [D] :
Eine Stipendienvergabe schreibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg [D] aus, welches für die Monate Juli bis Dezember 2005 ein Arbeitsstipendium für internationale Künstler, die sich mit Neuen Medien beschäftigen, beinhaltet. Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert, es besteht keine Residenzpflicht und keine Altersbeschränkung. Die Deadline für die Bewerbung mit Projektbeschreibung ist der 15. März 2005 [-> Bewerbungsformular als .pdf].
Die Stipendien des Jahres 2004 waren Minerva Cuevas [MEX], Calin Dan [RO/NL] und Martine Neddam [F/NL]; die des Jahres 2003 Dave Allen [GB/D], Bernadette Corporation [USA/F], Naomi Ben-Shahar [USA/ISR]. Im Jahr 2002 erhielten Stipendien: Johan Grimonprez [B], Dagmar Keller/Martin Wittwer [D/CH] und Florian Zeyfang [D].

^

· 16.03.-20.03.2005 ::
28. deutscher Kunsthistorikertag, Universität Bonn. Veranstalter: Verband deutscher Kunsthistoriker :
Zentrales Thema des 28. deutschen Kunsthistorikertags [Veranstalter: Verband deutscher Kunsthistoriker] ist die »Zeitgenossenschaft als Herausforderung«, so das Motto der Tagung, womit im Spannungsfeld zwischen Zeitgebundenheit und Zeitgenossenschaft der persönliche Denk- und Handlungsspielraum ermessen und genutzt werden möchte.

^

· 18.03.2005 [verlängerter Einreicheschluß für den Wettbewerb] ::
Prix Ars Electronica, Ars Electronica Center, Linz [A] :
Noch bis zum 18.03.2005 läuft die Einreichefrist für Bewerbungen für den Internationalen Wettbewerb für Cyberarts Prix Ars Electronica 2005. Künstler, Wissenschaftler und Entwickler sind aufgefordert, Beiträge für die Kategorien »Computer Animation/Visual Effects«, »Net Vision«, »Interaktive Kunst«, »Digital Musics« sowie für die 2004 erstmals ausgeschriebene Kategorie »Digital Communities« einzureichen [-> online-Einreichung]. Schüler und Jugendliche aus Österreich können Projekte für den Wettbewerb »Cybergeneration u19« einreichen; das Kunst- und Technologiestipendium [the next idea] richtet sich an junge Talente, die ihre kreativen Konzepte umsetzen wollen. Die jeweiligen Juries werden vom 21.04.-24.04.2005 tagen. Die Benachrichtigung der ausgezeichneten Künstler wird am 30.04.2005 und die Preisverleihung am 02.09.2005 erfolgen. Die ausgewählten Arbeiten werden während des diesjährigen Ars Electronica Festivals [01.09.-06.09.2005, Linz [A]] zu sehen sein.

^

· 23.03.2005 [Einreicheschluß] ::
Rhizome.org net art comissions 2005 :
Die Plattform für Netz- und Medienkunst rhizome schreibt mit Unterstützung der Einrichtung National Endowment for the Arts [Washington D.C.], der Greenwall Foundation [New York], der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts [New York] und der Jerome Foundation [St. Paul, Minnesota] einen Wettbewerb für Internetprojekte aus: Bis zum 23.03.2005 können Projektvorschläge für Arbeiten eingereicht werden, die ausschließlich für die Bereitstellung im Netz konzipiert werden. Im Gegensatz zu früheren Ausschreibungen, für die Schwerpunkte in der Themenstellung wie beispielsweise »Game« oder »Tactical Response« gelegt wurden, ist dies die einzige Vorgabe der diesjährigen Ausschreibung. Es wird dem Künstler freigestellt, ob die Arbeit über den Browser, eine spezielle Software oder weitere alternative Zugangs-/Navigationsmöglichkeiten bzw. Visualisierungsmodi dem Netzpublikum zugänglich gemacht wird. Die offizielle Bekanntgabe der Juryentscheidung für acht bis zehn Vorschläge, deren Realisierung jeweils mit $1.500 bis $3.500 unterstützt wird, erfolgt am 01.05.2005. Das Projekt sollte bis 01.12.2005 fertiggestellt werden. Jurymitglieder: Rachel Green [Rhizome.org], Francis Hwang [Rhizome.org], Eduardo Kac [School of the Art Institute of Chicago, USA], Melinda Rackham [Künstlerin, Sydney, AUS], Jemima Rellie [Kuratorin für Net art, Tate online].
[=> Ausschreibung | => Anmeldung [Einreicheschluß :: 23.03.2005]]

^

· 29.03.-01.04.2005 ::
Web3D 2005, University of Wales, Bangor [UK] :
Vom 29.03.-01.04.2005 findet die von ACM Siggraph in Kooperation mit dem Web3D Consortium organisierte und jährlich ausgetragene Konferenz Web3D statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen aktuelle Softwareentwicklungen und 3D-Anwendungen für das Internet. Zum Programm gehören Präsentationen, Vorträge, Workshops, eine Messe sowie eine [online-]Ausstellung, für die noch bis zum 12. Februar 2005 experimentelle und kommerzielle Projekte eingereicht werden können. Web3Dart wurde 1998 von Karel Dudesek [Ravensbourne College of Design and Communication, Chislehurst [UK] und Kathy Rae Huffman [Hull Time Based Arts, Hull, UK] ins Leben gerufen.

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits