: ZKM :: Magazin :: int_termine2005 :: 02
 
 

  

Internationale Termine 2005

Medienkunstfestivals + Medienkunstausstellungen +
Konferenzen + Symposien + Workshops

2005  :: 01 | - 02 - | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12

Archiv :: 2004 | 2003 | 2002 | 2001

Februar 2005

· 01.02.-05.02.2005 ::
Gage 2005 - »Movement and Motion«, Veranstalter: Hull Time Based Arts, Hull [UK] - Festival ->

· 02.02.2005 ::
Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig [D]. Barbara Steiner: »Museumsarchitektur der Gegenwart« - Vortrag ->

· 02.02.-05.02.2005 ::
Imagina 2005, 23rd European digital content creation trade Show, Grimaldi Forum, Monte Carlo [F] - Festival

· 03.02.2005 ::
Iconic Turn - Vortragsreihe. Veranstalter: Burda Akademie zum Dritten Jahrtausend in Zusammenarbeit mit dem Humanwissenschaftlichen Zentrum der Ludwig-Maximilians- Universität, München [D]. Martin Warnke: Der Anteil der Öffentlichkeit an dem neuzeitlichen Herrscherbild - Vortrag ->

· 03.02.+04.02.2004 ::
Strategies of [In]Visibility, Camden Arts Centre, London [UK] - Konferenz ->

· 04.02.-08.02.2005 ::
· Eröffnungsveranstaltung: 03.02.2005
transmediale.05 »Get Basic!«, Haus der Kulturen der Welt, Berlin [D] - Festival ->

· 10.02.-20.02.2005 ::
55. Internationale Filmfestspiele Berlin, Berlin [D] - Filmfestival ->

· 11.02.-13.02.2005 ::
CodeCon 2005, San Francisco [USA] - Tagung/Workshop ->

· 13.02.2005 ::
Kunsthalle Mannheim, Mannheim [D]. Jonathan Meese: »Die Kunst tanzt ihren eigenen Tanz«, Gespräch mit Stefanie Müller-Gicic - Vortrag/Gespräch

· 14.02.2005 ::
Conference on the Preservation of Media Art, Netherlands Media Art Institute Montevideo, Amsterdam [NL] - Konferenz ->

· 17.-19.02.2005 ::
Steuerung und Störung. Konstellationen von Technik, Spiel und Risiko, Sonderforschungsbereich Kulturen des Performativen, Freie Universtität Berlin [D] - Tagung ->

· 22.02.-25.02.2005 ::
CORP2005 »Reale Modelle - Irreale Welt. Vom professionellen Umgang mit dem Unvorhersehbaren«, Technische Universität Wien [A] - Symposium ->

· 25.02.2005 [Einreicheschluß] ::
onedotzero9 - »digital moving image festival«, Institute of Contemporary Arts ICA, London [UK] - Festival ->

· 28.02.2005 [Einreicheschluß] ::
Version>05 - »Invincible Desire«, Chicago [USA]. Veranstalter: Lumpen, Select Media - Medienkunstfestival ->




Weitere Informationen zu den Veranstaltungen:

· 01.02.-05.02.2005 ::
Gage 2005 - »Movement and Motion«, Veranstalter: Hull Time Based Arts, Hull [UK] :
Nach dem Motto »Technology, Art & the Individual« im Vorjahr, steht das Thema »Movement and Motion« im Zentrum des zum zweiten Mal ausgetragenen Festivals, das von einer Ausstellung begleitet wird [01.02.-28.02.2005]. Mit dem Thema möchte u.a. die Rolle des Künstlers näher beleuchtet werden, der im Zeitalter digitaler Technologien verschiedene Rollen abdecken muss und der Prozess der künstlerischen Produktion häufig Neudefinitionen unterworfen ist. Das aus Seminaren, Workshops, Diskussionen und Filmvorführungen bestehende Programm wird im wesentlichen bestimmt durch von Künstlern und Kunststudenten eingereichten Arbeiten, wobei sich der Aufruf besonders auf Wireless-Projekte, Applikationen für das Internet, Streaming media und Video-on-demand-Systeme konzentrierte.

^

· 02.02.2005 ::
Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig [D] :
Dr. Barbara Steiner ist seit 2001 Direktorin der Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig. Sie ist Kuratorin und Autorin mit Schwerpunkt Image- und Repräsentationspolitik, Museumsarchitektur und Ausstellungsdisplays. In ihren Vortrag am 02.02.2005 zum Thema »Museumsarchitektur der Gegenwart« läßt sie Erfahrungswerte ihrer Mitarbeit an mehrjährigen Forschungs- und Ausstellungsprojekten einfließen, beispielweise »Schrumpfende Städte - Detroit, Liverpool/Manchester, Leipzig/Halle, Iwanowo« (2003-05), »Kulturelle Territorien« (2003-04) und »[Post-]Moderne« (2005-06).

^

· 03.02.2005 ::
Iconic Turn - Vortragsreihe. Veranstalter: Burda Akademie zum Dritten Jahrtausend in Zusammenarbeit mit dem Humanwissenschaftlichen Zentrum der Ludwig-Maximilians - Universität, München [D] :
»Iconic Turn« ist der Titel einer im Jahr 2002 begonnenen öffentlichen Vorlesungsreihe an der Ludwig-Maximilians-Universität, die sich aus interdisziplinärer Perspektive mit der veränderten und gewachsenen Bedeutung des Bildes in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzt [Veranstalter: Burda Akademie zum Dritten Jahrtausend in Zusammenarbeit mit dem Humanwissenschaftlichen Zentrum der LMU München]. Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen, aber auch Künstler und Bildproduzenten sind eingeladen, vor diesem Hintergrund kulturelles Handeln zu reflektieren. Der Vortrag am 03.02.2005 von Martin Warnke thematisiert den Anteil der Öffentlichkeit an dem neuzeitlichen Herrscherbild. Prof. Dr. Martin Warnke ist Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung sowie im Ausschuss zur Bewahrung des deutschen Kulturgutes.

^

· 03.02.+04.02.2004 ::
Strategies of [In]Visibility, Camden Arts Centre, London [UK] :
Das in Kooperation mit u.a. der Galerija Skuc, Ljubljana [SLO], dem Goldsmiths College, University of London [UK], dem Kunstraum der Universität Lüneburg [D] und dem Latvian Centre for Contemporary Art, Riga [LV] konzipierte Projekt republicart des European Institute for Progressive Cultural Policies [eipcp] startete im Jahr 2002 mit einem auf drei Jahre angelegten Programm zur Auseinandersetzung mit Konzepten zu Komponenten künstlerischer Arbeit und Themen zeitgenössischer Theorie und aktueller Kulturpolitik. Teil des Programms sind neben der Realisierung von künstlerischen Projekten Diskussions- und Vortragsveranstaltungen, welche diesen Themenbereich aus unterschiedlichen Perspektiven reflektieren und erweitern sollen. Unter dem Titel »Strategies of [In]Visibility« tritt die Initiative nun mit einer weiteren Konferenz an die Öffentlichkeit tritt, welche vom 03.-05. Februar 2005 in Camden Art Centre, London [UK] stattfindet.

^

· 04.02.-08.02.2005 ::
· Eröffnungsveranstaltung: 03.02.2005
transmediale.05 »Get Basic!«, Berlin [D] :
Als eines der wichtigsten internationalen, jährlich stattfindenden Medienkunstfestivals hat sich die seit 1988 bestehende »Transmediale« etabliert. »Get Basic!« lautet das Motto der transmediale.05, welche sich vom 04.02. bis 08.02.2005 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin [D], präsentiert. Im Vordergrund steht hier die Untersuchung der Basics künstlerischer Arbeit mit digitalen Technologien sowie die Untersuchung ästhetischer und ethischer Grundlagen einer überdrehten, hyper-potenziellen Kultur. Vorgestellt werden Modelle künstlerischer Praxis, deren Ethik nicht auf vergangenen Wertsystemen, sondern auf der Aneignung einer extremen und widersprüchlichen Gegenwart basiert.

^

· 10.02.-20.02.2005 ::
55. Internationale Filmfestspiele Berlin, Berlin [D] :
Einerseits Publikumsfestival, andererseits eines der wichtigsten Events der Filmbranche, haben sich die Internationalen Filmfestspiele Berlin seit ihrer Gründung 1951 mit Cannes und Venedig zu den führenden Filmfestivals der Welt etabliert. Das Programm gliedert sich in die sechs Sektionen 'Wettbewerb', 'Panorama', 'Internationales Forum des Jungen Films', 'Kinderfilmfest', 'Perspektive Deutsches Kino' und die 'Retrospektive', wobei die international bedeutendste Sektion sicherlich der Wettbewerb ist. Vorgestellt wird jeweils ein breites Spektrum des weltweiten Filmschaffens, darüber hinaus vergibt die Internationale Jury die Hauptpreise des Festivals. Die Auszeichnungen innerhalb des Wettbewerbs sind für viele Filmemacher von großer Bedeutung; so beispielsweise für Fatih Akin, der zuletzt für den Film »Gegen die Wand« (2004) mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet wurde.

^

· 11.02.-13.02.2005 ::
CodeCon 2005, San Francisco [USA] :
CodeCon präsentiert Errungenschaften des »Cutting Edge Software«-Bereichs, Entwicklungen der jüngsten Software-Generation sowie Hacker-Projekte.

^

· 14.02.2005 ::
Conference on the Preservation of Media Art, Netherlands Media Art Institute Montevideo, Amsterdam [NL] :
Die Erforschung von Strategien zur Erhaltung und Dokumentation digitalen Kulturguts hat sich zu einem eigenständigen Forschungsbereich in der gegenwärtigen Auseinandersetzung mit künstlerischer Arbeit und aktueller Kulturpolitik etabliert. Eines der eigens hierfür initiierten Projekte ist OASIS [Open Archiving System with Internet Sharing], Teil des EU Kultur-Programms 2000, an dem die Staatliche Hochschule für Gestaltung [HfG], Karlsruhe [D], International Centre for Art and New Technology [CIANT], Prag [CZ], University of Science and Technology [AGH], Krakau [PL], Les Instants Video Numeriques et Poetiques, Marseille [F], Netherlands Media Art Institute, Amsterdam [NL] sowie das ZKM beteiligt sind. Während der eintägigen Konferenz werden erste Konzepte sowie interventionistische und aktivische Strategien des Kooperationsprojekt vorgestellt.

^

· 17.-19.02.2005 ::
Steuerung und Störung. Konstellationen von Technik, Spiel und Risiko, Sonderforschungsbereich Kulturen des Performativen, Freie Universtität Berlin [D] :
Anhand verschiedener Beispiele wird deutlich, wie unterschiedlich die Konstellationen zwischen Technik, Spiel und Risiko jeweils sind. Ziel der Tagung ist es, ausgehend von Philosophie, Soziologie, Kulturanthropologie und Technikgeschichte, Ansätze verschiedener Disziplinen zur Exploration des Beziehungsgeflecht dieser drei Aspekte zusammenzubringen.

^

· 22.02.-25.02.2005 ::
CORP2005 »Reale Modelle - Irreale Welt. Vom professionellen Umgang mit dem Unvorhersehbaren«, Technische Universität Wien [A] :
10. Internationales Symposion zur Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien in der und für die räumliche Planung sowie zu den Wechselwirkungen zwischen realem und virtuellem Raum. Spezialthemen der CORP2005 werden sein: »Open Source für den öffentlichen Sektor-ernsthafte Alternative oder gefährliches Experiment?«, »Marken und Kameras-das neue Gesicht der Städte« sowie »Ideal European Regions vs. Real European Regions«. [Programm .pdf | Anmeldung .html]

^

· 25.02.2005 [Einreicheschluß] ::
onedotzero9 - »digital moving image festival«, Institute of Contemporary Arts ICA, London [UK] :
Film-, Video- und Animationsbeiträge bestimmen den Schwerpunkt des vom 27.05. bis 05.06.2005 stattfindenden Festivals, welches wie in den Jahren zuvor zunächst in England und anschließend international präsentiert wird. Generell vereint das in fünf Sektionen unterteilte Programm kontroverse, z. Teil erstmals gezeigte Arbeiten. Aus dem Bereich Werbung werden Arbeiten der Kategorie »wavelength« präsentiert, während unter dem Titel »wow + flutter« aktuelle innovative Projekte aus den Bereichen Computergrafik/ digitale Effekte mit einem Schwerpunkt auf Kurzfilmen gezeigt werden, wenn sie sich durch unkonventionelle narrative Strukturen auszeichnen. Die Sektion »lens flare« richtet sich an die Entwickler und Designer von Computerspielen; »j-star« präsentiert ausschliesslich Arbeiten aus Japan. Visuelle Gestaltung und den Umgang mit Erzählstrukturen innovativer Kurzfilme thematisiert die Kategorie »extended play«. Die Einreichefrist endet am 25.02.2005 [-> Richtlinien und Anmeldeformular: .pdf]

^

· 28.02.2005 [Einreicheschluß] ::
Version>05 - »Invincible Desire«, Chicago [USA]. Veranstalter: Lumpen, Select Media :
Die vierte Ausgabe dieses Events versteht sich als eine hybride Form aus Festival, Konferenz, Kunstmesse und online-Projekt und möchte sich schwerpunktmäßig mit der im Entstehen begriffenen Mischform aus Kunst und Aktivismus auseinandersetzen, und unter Einbezug der kulturellen und kreativen Anwendungen der neuen Technologien nach Taktiken und Strategien der Intervention fragen. Zu dem zehntägigen Festival werden Künstler, Entwickler und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen geladen; das Programm sieht neben künstlerischen Präsentationen wie Konzerte und Filme auch Workshops und Podiumsdiskussionen vor. Version>05 öffnet sich dabei allen Kategorien; Projektvorschlägen aus den Bereichen Film, Video und Internet, aber auch Interviews und Essays sind keine Einschränkungen gesetzt. Der Einreicheschluß hierfür ist der 28.02.2005.

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits