: ZKM :: Magazin :: int_termine2003 :: 09
 
 

  

Internationale Termine 2003

Medienkunstfestivals + Medienkunstausstellungen
Konferenzen + Symposien + Workshops

September _ 0 3

Archiv :: - > 2002 | - > 2001

2003 _ 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | < - 09 - > | 10 | 11 | 12

· 01.09.2003 ::
Deutscher Videotanzpreis 2003/2004, u.a. SK Stiftung Kultur/ Kunsthochschule für Medien [KHM] Köln [D] - Einreicheschluß - >

· 06.09. - 11.09.2003 ::
Ars Electronica Festival, Linz [A] - Festival ->

· 08.09. - 12.09.2003 ::
ichim03 - International Cultural Heritage Informatics Meeting, Ecole du Louvre, Paris [F]. Veranstalter: A&MI [Archives and Museum Informatics] - Tagung

· 10.09. - 12.09.2003 ::
COSIGN 2003 - The 3rd International Conference on Computational Semiotics For Games and New Media, University of Teesside, Middlesbrough [UK] - Konferenz

· 11.09. - 14.11.2003 ::
Next 5 Minutes 4 - »International Festival of Tactical Media«, Amsterdam [NL], Organisation: De Balie - Centre for Culture and Politics, De Waag-Society for Old and New Media , Montevideo Netherlands Media Art Institute, Imagine IC. Festival - >

· 15.09. - 25.09.2003 ::
e-phos Internationales Festival für Film und Neue Medien, Athen [GR]. Veranstalter: ALAS. - Festival ->

· 16. - 21.09.2003 ::
Internationales Kurzfilmfestival Köln, Kölner Filmhaus [D] - Kurzfilmfestival - >

· 19.09.2003 ::
Chicago Motion Graphics Festival, Chicago [USA] - Festival - >

· 19. - 26.09.2003 ::
Filmfest Hamburg und Bitfilm Festival, Hamburg [D] - >

· 22.09. - 28.09.2003 ::
International Festival of New Film Split [Kroatien]. - Festival ->

· 22.09. - 19.10.2003 ::
Videobrasil Internationales Festival für interaktive Medienkunst, Video und Performance, SESC Pompéia, São Paulo [BR]. - Festival ->

·24. - 28.09.2003 ::
Fachkkonferenz : Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung, Magdeburg [D] - Konferenz ->


· 01.09.2003 ::
Deutscher Videotanzpreis 2003/2004, u.a. SK Stiftung Kultur/ Kunsthochschule für Medien [KHM] Köln [D] - Einreicheschluß

Gemeinsam von der SK Stiftung Kultur [Köln], der Kölner Kunsthochschule für Medien [KHM], PACT Zollverein Essen und der Kunststiftung NRW wurde der Deutsche Videotanzpreis 2003/2004 ausgeschrieben. Der mit insgesamt EUR 42.000,- dotierte Preis, über dessen Vergabe im Rahmen eines zweistufigen Wettbewerbes entschieden wird, soll internationalen Nachwuchskünstlern die Realisierung einer professionellen Videotanzproduktion ermöglichen. Zur Teilnahme aufgefordert sind professionelle Künstler/-gruppen sowie Studenten von Film und Kunsthochschulen, die im Grenzbereich von bewegtem Bild und künstlerischem Tanz arbeiten.
Die erste Stufe des Wettbewerbes umfasst einen für einen Ideenwettbewerb für eine Kamera-Choregraphie. Aus den Einreichungen wird eine internationale Jury sechs Beiträge auswählen, an welche jeweils ein Förderpreis in Höhe von EUR von 3.100,- zur Erstellung eines Pilotvideos vergeben wird. Die so realisierten Projektkonzepte dienen dann in der zweiten Stufe zur Ermittlung des Preisträgers. Einsendeschluss des Wettbewerbes ist der 01.09.2003. [ - > Teilnahmebedingungen].

^

· 06. - 11.09.2003 ::
Ars Electronica, Linz [A] - Festival

Die dieses Jahr zum Mal stattfindende Ars Electronica trägt den Titel «CODE - The Language of Our Time« und wird sich mit Software und digitalen Codes beschäftigen. Dabei werden drei thematische Schwerpunkte, CODE=Law, CODE=Art und CODE=Life gesetzt, die Software als Gesetz des Cyberspace, digitale Codes als Grundelemente der Medienkunst und das Zusammentreffen von Informations- und Biotechnologie untersuchen.
Neben der Verleihung des Prix Ars Electronica an Cyberkünstler unterschiedlicher Disziplinen in aller Welt liefern Ausstellungen, Künstlergesprächen, Performances, Konzerten und Screenings innerhalb des Festivals Ars Electronica einen hochkonzentrierten Überblick über aktuelle Positionen der Cyberarts.
Die Besucher der Ars Electonica können Hologramme wie in »Star Wars« sehen, Videos schneiden nach dem Vorbild von »Minority Report« oder schwarze Flüssigkeiten durch die Kraft Ihrer Stimme Form annehmen lassen… Getreu dem Motto »Code – the Language of Our Time« kann man Gesetzmäßigkeiten hinterfragen, Fassaden bewundern und sich unangenehm verfolgen lassen.

^

· 11.09. - 14.09.2003 ::
Next 5 Minutes 4, Amsterdam [NL] - Festival

Es handelt sich hierbei um die vierte Ausgabe der in loser Folge seit 1993 stattfindenden, eigentlich schon legendären Festivalreihe Next 5 Minutes - International Festival for Tactical Media. Das Festival hat sich als eine ernstzunehmende Plattform etabliert, die sich mit aktuellen Fragestellungen zum Thema »taktische Medien« im Spannungsfeld des sozialen und politischen Aktivismus, der Künste, des radikalen Experiments in den elektronischen Kommunikationsmedien und der kritischen Theorie auseinandersetzt. Wesentlich das Programm mitbestimmen werden die »Tactical Media Labs« [TMLs], eine Reihe, welche sich bereits im vergangenen Jahr als eine an verschiedenen internationalen Orten und Instituten stattfindende öffentliche Veranstaltungsreihe etablieren konnte.

^

· 15.09. - 25.09.2003 ::
e-phos, Athen [GR] - Festival

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die in Athen ansässige Organisation ALAS das internationale Festival für Film und Neue Medien. Bis zum 01.06.2003 können Arbeiten aus u.a. den Bereichen digitaler Kurz- bzw. Spiel- und Dokumentarfim, 2- und 3-D-Animation eingereicht werden sowie auch CD-ROM u. DVD-Projekte, netzbasierte Arbeiten, Konzepte zu live-Musik-Events und interaktiven Performances [- > Anmeldeformular].

^

· 16. - 21.09.2003 ::
Internationales Kurzfilmfestival Köln, Kölner Filmhaus [D] - Kurzfilmfestival

Vom 16. - 21.09.2003 veranstaltet das Kölner Filmhaus zum sechsten Mal das Internationale Kurzfilmfestival Short Cuts Cologne. Beiträge für den internationalen Wettbewerb, deren Länge die Dauer von 30 min. nicht überschreitet und die in den letzten beiden Jahren entstanden sind, können noch bis zum 30.05.2003 eingereicht werden. [ - > Reglement: .pdf | - > Anmeldeformular: .pdf].

^

· 19.09.2003 ::
Chicago Motion Graphics Festival, Chicago [USA] - Festival

Freischaffende, Amateure und Studenten können sich bis 27. Juli bzw. 8. August (letzter Eingangstermin) mit Ihren Beiträgen an dem von ART-TECH! aeChicago veranstalteten Motion Graphics Festival beteiligen. Dabei werden vorwiegend Arbeiten gesucht, die verschiedene Techniken graphischer Medienmanipulation verbinden: 2D, 3D und/oder Editing, unter Einsatz von Motion Graphics spezifischen Effekten und Gestaltungsmitteln.
Eine internationale Fachjury wählt die besten Beiträge in den Kategorien Demo Reels [kommerziell], Musik Video / Kurzfilm, Experimentell und Studenten.
Die Siegerbeiträge werden am 19. September 2003 in Chicago und anschließend in 10 weiteren Städten der USA vorgestellt.
[Einsendeschluss: 27.07. bzw. 08.08. 2003 | Teilnahmebedingungen]

^

· 19. - 26.09.2003 ::
Filmfest Hamburg und Bitfilm Festival, Hamburg [D]

Noch bis zum 25.07.2003 können internationale Produktionen aus den Bereichen Spiel- Dokumentar-, Kurz- und Kinderfilm für das vom 19. - 26.09.2003 stattfindende Filmfest Hamburg eingereicht werden. Die Länge der Beiträge für die Sektionen Spiel- und Dokumentarfilme sollte mindestens 65 Min. betragen; Kurzfilme sollten die Dauer von 20 Minuten nicht überschreiten [Formate: 16 und 35 mm sowie Videos in den Formaten Beta/DigiBeta SP (Pal)]. Eingereicht werden können Produktionen, die nach dem 30.06.2002 fertig gestellt und in Deutschland noch nicht öffentlich gezeigt wurden [ - > detaillierte Teilnahmebedingungen: .pdf | - > Anmeldeformular: .pdf].
Ein Forum für digitale Produktionen bietet das in diesem Rahmen stattfindende Bitfilm Festival statt. Bis zum 01.07.2003 können für den mit insgesamt EUR 45.000,- dotierten Wettbewerb aktuelle Beiträge für die Kategorien »Digital Features«, »Bit Shorts«, »Flash«, »Machinima« und »Micromovies« eingereicht werden. [Die Vergabe der Preisgelder wird per Publikumsentscheid erfolgen]. Des weiteren bietet dieses Festival neben einem Workshop-Programm u.a. einen Überblick zu aktuellen Videoproduktionen aus England anhand ausgewählter Beispiele der aktuellen Ausgabe des Londoner Festivals für digital Film Onedotzero sowie, in Zusammenarbeit mit dem Fluxus-Festival [São Paulo], zu aktuellen Produktionen aus dem Bereich Computeranimation und Digitalfilm aus Brasilien.
[Einreicheschluß :: Filmfest : 25.07.2003 / Bitfilm-Festival : 01.07.2003]

^

· 22.09. - 28.09.2003 ::
International Festival of New Film Split [Kroatien]. - Festival

Internationale Produktionen aus den Bereichen Film, Video und Neue Medien präsentiert vom 22.- 28. September 2003 das jährlich stattfindende »International Festival of New Film Split«, für das bis zum 01. Juni 2003 [Einreicheschluß] experimentelle und innovative Arbeiten eingesandt werden können, die sich fernab des Mainstream bewegen. Zum Ablauf des Festivalprogramms gehören neben der Präsentation ausgewählter Filme und Videos auch Installationen, Performances, Retrospektiven, Workshops und Diskussionsveranstaltungen sowie die Vergabe von Geldpreisen und Awards.

^

· 22.09. - 19.10.2003 ::
Videobrasil, São Paulo [BR] - Festival

Im Rahmen des zweijährlich von der Institution für zeitgenössische Kunst »Associação Cultural Videobrasil« veranstalteten Festivals präsentiert die 14. Ausgabe vom 22.09. bis 19.10. 2003 aktuelle Produktionen aus dem Bereich interaktiver Medienkunst, Video und Performance. Deadline für Bewerbungen ist der 01. Mai 2003; weitere Informationen: http://www.videobrasil.org.br/14/.

^

· 24. - 28.09.2003 ::
Fachkkonferenz : Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung, Magdeburg [D] - Konferenz

In den letzten Jahren haben Bilder eine enorme Aufwertung in Kultur und Medien, besonders aber auch in der Wissenschaft erfahren. Bilder sind sowohl unentbehrliches Werkzeug als auch Gegenstand intensiver Forschung unterschiedlicher Disziplinen geworden. Trotzdem fehlt bislang eine übergreifende Konzeption des Bildbegriffs. Die interdisziplinäre Konferenz »Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung« soll die Frage klären, in welchem Sinne es eine allgemeine Bildwissenschaft überhaupt geben kann oder geben sollte. Zum einen werden die methodologischen Grundlagen reflektiert, zum anderen die Möglichkeiten ihrer praktischen Anwendung in der Bildpraxis untersucht.
Zu den Referenten gehören u.a. Oliver Scholz, Dieter Wiedemann, Hans Dieter Huber und Martin Scholz; Tagungsleiter ist Dr. Klaus Sachs-Hombach.
Anmeldeformular

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits