: ZKM :: Magazin :: int_termine2003 :: 07
 
 

  

Internationale Termine 2003

Medienkunstfestivals + Medienkunstausstellungen
Konferenzen + Symposien + Workshops

Juli _ 0 3

Archiv :: - > 2002 | - > 2001

2003 _ 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | < - 07 - > | 08 | 09 | 10 | 11 | 12

· 03.07.2003 ::
Iconic Turn - Das neue Bild der Welt :: Wolfgang Heckl: »Das Unsichtbare sichtbar machen - Nanowissenschaft als Schüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts«, Große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München, München [D] /19 Uhr [live-stream] - Vortrag

· 10.07.2003 ::
Iconic Turn - Das neue Bild der Welt :: Willibald Sauerländer: »Iconic Turn? Eine Bitte um Ikonoklasmus«, Große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München, München [D] /19 Uhr [live-stream] - Vortrag

· 10. - 26.07.2003 ::
7° Festival de Videoarte, Lima [Peru] - Medienkunstfestival u. Konferenz - >

· 12. - 15.07.2003 ::
ROBOT Festival / ArtBotsTalentshow, Veranstalter: Eyebeam Atelier, New York - >

· 25. - 27.07.2003 ::
2. Kasseler Komik-Kolloquium : »Die Komik der Medien« Kolloquium ->

· 25.07. - 16.08.2003 ::
7. Festival garage, Stralsund [D] - Medienkunstfestival und Konferenz - >


· 10. - 26.07.2003 ::
7° Festival de Videoarte, Lima [Peru] - Medienkunstfestival u. Konferenz - >

Vom 10. - 26. Juli 2003 findet die siebte Ausgabe des Festival de Videoarte in ,Lima statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird u.a. die Computer-Video-Installation Liquid Perceptron präsentiert, die von Sven Sahle und Hans H. Diebner am ZKM_Institut für Grundlagenforschung konzipiert wurde. Begleitet wird das Ausstellungsprogramm von einer Konferenz am 15.07.2003 im Goethe-Institut Inter Nationes Lima, im Zuge derer der Leiter des Institutes für Grundlagenforschung, Hans Diebner, die Arbeit im Kontext der Aktivitäten des Institutes vorstellen wird.
[Ausstellung :: 10. - 26.07.2003 : Galería »El ojo ajeno« | Konferenz :: 15.07.2003, Goethe-Institut Inter Nationes Lima [Peru]]

^

· 12. - 15.07.2003 ::
ROBOT Festival / ArtBots Talentshow,
Eyebeam Atelier, New York [USA]

Aktuelle Robotertechnologien und deren kreative Umsetzung stehen im Zentrum dieses viertägigen Festivals, das von 12. bis 15. Juli im New Yorker Eyebeam Atelier stattfindet. Im Rahmen der Roboter Talentshow ArtBots präsentieren internationale Künstler und Gruppen ihre Arbeiten: Roboter die zeichnen, malen, modellieren, singen, tanzen, Musikinstrumente spielen, sowie robotische Skulpturen oder kypernetische Performances. Besucher können dabei den besten ArtBot wählen.
Darüber hinaus wird im Tickle Salon der niederländischen Künstler Erwin Driessens und Maria Verstappen der erste automatische Massage-Roboter vorgestellt. Zum Abschluss des Festivals findet am 15. Juli eine Party mit Musik von DJ-I Robot, dem ersten voll analogen random-access Roboter DJ statt.
ROBOT ist Eyebeams zweite Sommerveranstaltung mit einer Kombination aus Ausstellung, Vorführungen und Workshops, die der Förderung von Interaktivität, offener Diskussion und dem kreativen Umgang mit Technologie und Kunst gewidmet ist.
[12. 15.7.2003 | Eyebeam Atelier, 540 W. 21st Street, New York [USA] | Eintritt frei]

^

· 25. - 27.07.2003 ::
2. Kasseler Komik-Kolloquium : »Die Komik der Medien«, Kassel [D] - Kongress

Diese Veranstaltung der Stiftung Brückner-Kühner widmet sich der Frage, wie einerseits zeitgenössische Erscheinungen des Komischen von medialen Bedingungen abhängen und andererseits Medien selbst freiwillig oder unfreiwillig komisch werden. Das interdisziplinäre Kolloquium lädt Wissenschaftler, Künstler und Medienschaffende zu Austausch und Diskussion ein. Werkstattgespräche mit Vertretern aus Rundfunk und Fernsehen und ein künstlerischer Abend runden das Programm ab.
[25. 27.7.2003 | KulturBahnhof Kassel [D]]

^

· 25.7. - 16.08.2003 ::
7. Festival garage, Stralsund [D] - Medienkunstfestival u. Konferenz

Das Festival garage versteht sich als Plattform für zeitgenössische Kunst und Kultur. Das Festival zeigt neue Ansätze in Produktion, Präsentation und Diskussion kultureller und medialer Inhalte. Künstler, Musiker und Theoretiker im internationalen Kontext sind eingeladen, auf dem Festival innovative Projekte zu entwickeln und zu realisieren. Wesentlicher Punkt dabei ist das Potential zeitgenössischer Kunst und Kultur, einen gesellschaftlichen Entwicklungsprozess mitzugestalten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung junger Kunst der eigenen Generation.
Das diesjährige Festival steht unter dem Aspekt der sozialen Phänomene Unsicherheit und Orientierungslosigkeit. Unter dem Titel »no concept - eine Zustandsbeschreibung« werden drei Wochen lang Ausstellungen, Installationen, Konzerte/Performances, Vorträge, Filmscreenings und Workshops präsentiert.
Die Projekte beschäftigen sich u.a. mit der »Sprengzeichnung für einen Computerleichnam« [Hans W. Koch [D] | Performance], »Jumpy Germanyness - Konzert für Orchester und Staubsauger« [Dick El Dermasiados, IBW / Geert-Jan Hobijn, Staalplaat Soundsystem [NL]] oder mit »Musik am Rande des Wahrnehmbaren [Richard Chartier [USA] | Performance].
Im Rahmen von garage findet das internationale Symposium »Instabile Systeme": Kochen ohne Rezept oder Kunst als Spekulation mit Andreas Broeckmann (D), Antye Greie (D), Simon Waters (UK), Erik Hobijn (NL), Thilges3 (A), u.a. statt.

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits