: ZKM :: Magazin :: int_ausstellungen2002 :: 05
 
 

  

Internationale Ausstellungen

Mai 2002 | Juni 2002

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn [D] ::
Alex Katz: In Your Face
Der 1927 geborene amerikanische Maler Alex Katz zählt zu den entscheidenden Initiatoren der Pop Art in den USA. Geprägt durch die großformatigen Bilder des abstrakten Expressionismus setzte Katz in seiner Malerei dasselbe Maßstabsempfinden mit gegenständlichen Motiven um. Die Ausstellung zeigt etwa 50 der wichtigsten Gemälde seit 1958: Landschaften, Figurenbilder und Portraits und Stillleben.
[9. Mai - 18. August 2002]

Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam [NL] ::
Keith Haring: Heaven and Hell
Der amerikanische Maler, Zeichner und Bildhauer Keith Haring gehört unbestritten zu den populärsten Künstlern der Gegenwart. Seine Arbeiten üben auch elf Jahre nach seinem Tod immer noch eine große Wirkung auf die junge Kunst wie auf ein breites Publikum aus. Harings zu Logos stilisierte strahlende Hunde und Babys sind zu einem Teil unserer Bildkultur geworden. Die Ausstellung präsentiert rund 80 Arbeiten mit der Prämisse, den weniger bekannten Haring jenseits der weltweit präsenten fröhlichen Strichfiguren in den Mittelpunkt zu rücken.
[10. Mai - 21.Juli 2002]

Tate Modern, London [UK] ::
Matisse Picasso
Die Ausstellung führt Meisterwerke der beiden grossen Künstler der Moderne, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Atelier der Sammler Leo und Gertrude Stein kennenlernten, zusammen. Nach London wird die Ausstellung in Paris und in New York gastieren.
[11. Mai - 18. August 2002]

Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin [D] ::
Preis der Nationalgalerie für junge Kunst
64 Künstlerinnen und Künstler wurden von den Mitgliedern des Vereins der Freunde der Nationalgalerie für eine engere Auswahl vorgeschlagen, 50 von Museen und Kunstvereinen benannt. Aus diesen eingereichten Vorschlägen entschied sich eine erste Jury für die Künstler Tacita Dean, Maria Eichhorn, Michael Elmgreen & Ingar Dragset und Daniel Richter, die ihre Arbeiten bis zum 04. Juni im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart präsentieren. An diesem Tag wird eine zweite Jury die Preisträgerin oder den Preisträger auswählen.
[17. Mai - 07. Juli 2002]

Vitra Design Museum, Weil am Rhein [D] ::
Living in Motion - Design und Architektur für flexibles Wohnen
Globalisierung und Mobilität stellen das sesshafte Wohnen in Frage, ermöglichen aber zugleich den Blick auf außereuropäische Kulturen, die eine inspirierende Vielfalt von Lösungen bereithalten. »Living in Motion« zeigt etwa 150 Objekte sowie Filme und über 500 Bilder zum Thema: von Hausbooten und Zelten über multifunktionale Möbel bis hin zu Zeltjacken, Laptops und einer »tragbaren Privatsphäre« von Jennie Pineus.
[17. Mai bis zum 8. September 2002]

Kunsthalle Wien, Wien [A] ::
Tableaux Vivants
Unter dem Titel »Lebende Bilder und Attitüden in Fotografie, Film und Video« dokumentiert die Ausstellung am Beispiel der Arbeiten von dreissig Künstlern und Künstlerinnen, darunter Marcel Duchamp, René Magritte, Man Ray, Karl Valentin, Valie Export, Arnulf Rainer, Hiroshi Sugimoto und Rodney Graham, die Entwicklung der »Tableaux Vivants« seit dem 19. Jahrhundert und ihre Bedeutung für die zeitgenössische Kunst.
[24. Mai - 25. August 2002]

Los Angeles Museum of Contemporary Art, Los Angeles [USA] ::
Andy Warhol Retrospective
Neben den Serie-Klassikern wie den Campbell's Suppendosen, Marilyn Monroe und Mao, werden in der breit angelegten Schau über 200 Werke aus den Jahren 1940 bis 1986 vertreten sein.
[25. Mai - 18. August 2002]

Museum für Gegenwartskunst, Basel [CH] ::
Painting on the Move
Es gibt kein letztes Bild Malerei nach 1968
Eine Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst, im Kunstmuseum und in der Kunsthalle Basel II.
Schon vor, besonders aber nach 1968 wurde immer wieder der Tod der Malerei verkündet. Er ist nie eingetreten, doch der Mythos vom Ende des Tafelbildes hat den Widerspruch der Maler provoziert und sie herausgefordert, der Malerei neue Dimensionen zu erschliessen. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung stehen grössere Werkgruppen aktueller Künstlerinnen und Künstler, die zeigen, wie die Malerei zwischen Abstraktion und Figuration, Konzept und sinnlicher Direktheit neue, vielfältige und lebendige Wege geht. Künstler: John Armleder, Herbert Brandl, Raoul de Keyser, Günther Förg, Bernard Frize, Gary Hume, Martin Kippenberger, Renée Levi, Sherrie Levine, Laura Owens, Adrian Schiess und Luc Tuymans.
[26. Mai 8. September 2002]

O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Linz [A] ::
Der globale Komplex - die Unvereinbarkeit von Standpunkten
Die Ausstellung konzentriert sich darauf, ausschnitthaft einzelne Aspekte einer zeitgemässen Wahrnehmung von Welt zu präsentieren, wobei die künstlerischen Arbeiten von Peter Friedl [A], Reneé Green [USA], Matthew Ngui [SGP], Anne & Patrik Poirier [F] und Monika Pichler [A] nicht alle Phänomene rund um eine globalisierte Welt erklären, sondern partielle Sichtweisen darstellen möchten.
[29. Mai - 14. Juli 2002]

Juni 2002

Museum of Contemporary Art San Diego, La Jolla [USA] ::
Out of the Ordinary: The Architecture and Design of Robert Venturi, Denise Scott Brown and Associates
Die Ausstellung zeigt mit umfassendem Material an Modellskizzen rückblickend die Arbeit von Scott Braun und Venturi and Associates, ihre Ideen und ihren Einfluß auf die postmoderne Architektur.
[02. Juni - 08. September 2002]

The Art Institute of Chicago, Chicago [USA] ::
German Art and the Past: Prints and Drawings from Friedrich to Baselitz
Ein Querschnitt aus der in den letzten zehn Jahren kontinuierlich grösser gewordenen Sammlung an deutschen Künstlern des Hauses. Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Max Klinger, Ludwig Meidner präsentieren sich neben deutschen Romantikern.
[15. Juni - 22. September 2002]

Museum of Contemporary Art, Chicago [USA] ::
Andreas Gursky
Das Werk des 1955 in Leipzig geborenen Künstlers Andreas Gursky zeichnet sich vor allem durch die pointierte Artikulation formbestimmender Farb- und Flächenverhältnisse und einem erhöhten Abstraktionsgrad der gegenständlichen Motive. Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung in seinen Arbeiten von 1984 bis heute.
[22. Juni - 22. September 2002]

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits