: ZKM :: Linkempfehlungen :: Medienkunst-Institutionen
 
 

  

Linkempfehlungen

Institutionen
Festivals

Institutionen

ACMI Australian Centre for the Moving Image, Melbourne [AUS]
www.acmi.net.au/index.htm

Als »Cinemedia« im Jahr 1997 gegründet, widmet sich die Institution ausschließlich der Medienkultur und hat sich auf diesem Sektor als eine der wichtigsten in Australien etabliert. Das ACMI präsentiert sich als zentrale Plattform mit Einrichtungen für die Bereiche Film, Fernsehen und digitale Medien. Zu den Aktivitäten zählen unterschiedliche Projekte zur Untersuchung der gängigen technischen und industriellen Standards, die am Prozess des Digitalisierens von darstellenden Künsten beteiligt sind.

Ars Electronica Center, Linz [A]
http://www.aec.at

Das Ars Electronica Center bot 1989 erstmals in Europa ein größeres Forum für interaktive Medienkunst und hat sich seitdem zu einem der wichtigsten Foren in diesem Bereich etabliert. Die Einrichtung versteht sich allgemein als Forschungs-, Entwicklungs-, Produktions- und Vermittlungsort für elektronische Kunst.

C3 - Center for Culture and Communication, Budapest [Hu]
http://www.c3.hu/index.html

Seit seiner Gründung 1996 widmet sich das C3 der Untersuchung des Einflusses der neuen Medien auf soziale und kulturelle Strukturen. Im Zentrum der Aktivitäten stehen interdisziplinäre Entwicklung und Forschung im Bereich Neuer Medien sowie die Präsentation und Vermittlung von Medienkunst.

Centre pour l’image contemporaine, Saint-Gervais, Genf [CH]
http://www.centreimage.ch

Die Institution, die 1984 als »Saint-Gervais Genève« gegründet und seit 1998 unter dem Namen »Centre pour l’image contemporaine« firmiert, versteht sich als Produktions-, Präsentations- und Diskussionsort für den Bereich Kunst und Neue Medien unter Einbeziehung von Fotografie, Video, Kino und Internet. Umfangreiches Künstlervideo und -CD-Rom-Archiv.

CICV Pierre Schaeffer, Hérimoncour [F]
http://www.cicv.fr

Die Gründung der internationalen Einrichtung für Videogestaltung in Hérimoncour, Frankreich, geht auf das Jahr 1990 zurück. Autoren, Künstler, Forscher und Studenten erhalten die Möglichkeit zur Vorstellung ihre Arbeiten im CICV-web.

Contemporary Art Center [CAC], Skopje [MK]
http://www.cac.org.mk/

Gegründet wurde die Institution 1994 als »Soros Center for Contemporary Arts - Skopje, Macedonia [SCCA - Skopje]« durch das Society Institute [SCCA - Skopje] und damit als Teil des SCCA-Netzwerkes, das rund 19 Kulturinstitutionen in Zentral- und Osteuropa umfaßt [Hauptsitz Budapest]. Im Zentrum der Aktivitäten der allgemeinnützigen Institution stehen neben breitgefäherten international ausgerichteten Aktivitäten und Kooperationen vor allem die Förderung und Unterstützung von Künstlern, Kunstkritikern, Wissenschaftlern, Initiativen und Institutionen in Mazedonien, die Etablierung eines breitgefächerten kulturellen Netzwerkes und Angebotes für die Region.

De Balie - Zentrum für Kultur und Politik, Amsterdam [NL]
www.debalie.nl

Der Schwerpunkt der niederländischen Institution liegt auf der Auseinandersetzung mit interdisziplinären künstlerischen Projekten im Bereich der digitalen Medien, welchem mit einem umfangreichen Programm Rechnung getragen wird, welches in die Sparten »Media«, »Cinema«, »Theater«, »Publisher« und »Salon« gegliedert ist. Über die Sektion De Balie Dossiers ist der Zugang zu einem umfassenden Textarchiv möglich, das die Festival-Aktivitäten von De Balie dokumentiert. Zur Verfügung stehen neben Textbeiträgen [in voller Länge] sowohl die Biografien der teilnehmenden Referenten als auch Videodokumentationen.

De Waag, Amsterdam [NL]
www.waag.org

Die 1995 gegründete »Gesellschaft für alte und neue Medien« richtete im Amsterdamer Schloß 1996 ein Medienzentrum ein, das neben Kooperationen mit Künstlern und kulturellen Einrichtungen die Forschung und Entwicklung im Bereich der künstlerischen Netzanwendung ermöglicht.

Institute of Contemporary Arts [ICA], London [UK]
http://www.ica.org.uk/

Aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Kunst und Kultur in den Bereichen Neuen Medien, Film, Musik und Performance stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten des Londoner Zentrums.
Das Forum cybersalon präsentiert aktuelle Diskussionen und Projekte, die sich kritisch mit unterschiedlichen Aspekten der digitalen Kultur auseinandersetzen. Als »community of interest« richtet sich »Cybersalon« zunächst an Medienkünstler, -designer und Theoretiker in London.
Für kurze Zeit online war die Site des »New Media Center«, ein Forum für Netz-Projekte, die von der Institution unterstützt wurden, sowie auch der »digitale« Projektraum [DARE - Digital Arts Research and Experimentation]

ICC InterCommunication Center, Tokyo [J]
http://www.ntticc.or.jp/

Mit dem 1997 eröffneten InterCommunication Center in Tokyo findet sich eine dem ZKM vergleichbare Institution, die sich der Vermittlung von Produktion und Wirkung der neuen Medien widmet.

Institut für Neue Medien, Frankfurt/Main [D]
http://www.inm.de

Das 1989 an der Städelschule in Frankfurt gegründete INM Institut für Neue Medien ist eine in Deutschland etablierte Diskursplattform für die interdisziplinäre Forschung und kreative Anwendungen neuer, interaktiver Medien.

MECAD - Media Centre d'Art i Disseny, Barcelona [E]
www.mecad.org

1998 gegründetes Medien-Center für Kunst und Design mit einem speziellen Fokus auf Forschung und Produktion im Bereich der neuen Medien.

Medienturm Graz -
Verein zur Förderung der Medienkunst und Medienkultur
, Graz [A]
www.medienturm.at

Der Verein Medienturm - mit Sitz in einem ehemaligen Wasserturm - widmet sich seit Mai 2000 der interdisziplinären Förderung von Medienkunst, Medienkultur und Medienwissenschaft.

Public Netbase t0 Institute for New Culture Technologies,
Wien [A]
www.t0.or.at/

Public Netbase wurde 1995 von Konrad Becker und Francisco de Sousa Webber im Wiener Museumsquartier gegründet und bildet als non-profit Internet-Provider eine Plattform für die partizipative Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. Aktivitäten: Ausstellungen, Events, Symposien und Workshops.

V2_Institute for the Unstable Media, Rotterdam [NL]
www.v2.nl

Die Organisation kooperiert seit 1981 mit bildenden Künstlern, Architekten, Musikern, Philosophen, Soziologen und Filmemachern. Deren Untersuchungen zu Wirkung und Einfluss der elektronischen Medien auf die diversen Disziplinen bilden den Rahmen des seit 1994 stattfindenden V2 Festivals DEAF [Dutch Electronic Art Festival].

WRO Center for Media Art Foundation, Wroclaw [PL]
www.wrocenter.pl

Das 1989 begründete Festival, veranstaltet vom Open Studio|WRO und der WRO Center for Media Art Foundation, präsentiert zweijährlich aktuelle Tendenzen der internationalen Medienkunst.

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits