: ZKM :: hfg :: symposien :: koerper_und_bild
 
 

  

HfG | ZKM_Veranstaltungen

Körper und Bild im Spätmittelalter

Techniken und Reflexionen des Bildes

Öffentliche Tagung
Fr+Sa, 21.+22.11.2003
ZKM_Vortragssaal, Eintritt frei

DFG-Graduiertenkolleg »Bild. Körper. Medium. Eine anthropologische Perspektive«.
Eine Veranstaltung der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe im ZKM

Im Mittelalter existierte, wie zu keiner anderen Zeit, ein Bewusstsein für den Körper des Menschen und den Menschen als Körper. Seine natürliche Verfasstheit lässt ihn zur Projektionsfläche für religiöse Praktiken und Selbstinszenierungen werden. Am Körper als Ausdruck symbolischer Ordnung kristallisieren sich wesentliche anthropologische, erkenntnistheoretische und moralische Fragen der Zeit.

Die Tagung greift die Frage nach Körperbildern im Mittelalter auf, um insbesondere die wechselseitigen Verflechtungen von Körper und Bild in den Blick zu nehmen. So ergeben sich zahlreiche, aber dennoch auf die gleichen Parameter [Körper/Bild] bezogene Fragekomplexe: Welche Körperdiskurse und welche medialen Widersprüchlichkeiten werden in den Bildern formuliert und thematisiert? Auf welche Körpervorstellungen beziehen sich Darstellungen und in welcher Weise werden Körper zu Bildern und Bilder zu Körpern?

Referenten:

° Dieter Blume, Jena:
    »Körper und Kosmos im Mittelalter«
    [Vortrag (Abstract) | Biographie]

° Steffen Bogen, Konstanz:
    »Der Körper des Diagramms. Präsentationsfiguren,
    mnemonische Hände, vermessene Menschen«
    [Vortrag (Abstract+Video) | Biographie]

° Louise Bourdua, Aberdeen:
    »Displaying the bodily remains of Anthony of Padua«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Philip Cordez, Paris:
    »Die Reliquien und ihre Bilder: die illustrierten
    Verzeichnisse am Ende des Mittelalters«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Christoph L. Diedrichs, Berlin:
    »Virtus und Virtualität. Zum Verhältnis von Reliquie
    und Bild im Mittelalter«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Katrin Kärcher, Karlsruhe:
    »Neues zum Doppelkörper im Stundenbuch des Duc de Berry«
    [Vortrag (Video) | Biographie]

° Steffen Krämer, Karlsruhe:
    »Heinrich III., die Heilig-Blut-Reliquie und die Abteikirche von
    Westminster«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Christiane Kruse, Trier:
    »Menschenbilder und Menschenbildner. Natur, ars und
    Pygmalion im Rosenroman«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Thomas Lentes, Münster:
    »Körper-Idolatrie«
    [Vortrag (Video) | Biographie]

° Kristin Marek, Karlsruhe:
    »Bild, Heiligkeit und Souveränität im Spätmittelalter«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Ariane Mensger, Heidelberg:
    »Der 'schlafende' Erzbischof. Fragen zum Grabmal des
    Jean Carondelet aus St. Donatian in Brügge
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Tanja Michalsky, Berlin:
    »NE MORS QVIDEM IPSA DISIVNXIT. Grabfiguren und ihre
    lebendigen Zeitgenossen in Neapel um 1500«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Raphaèle Preisinger, Karlsruhe:
    »Inneres Bild und äußerer Blick. Vorstellungsbilder und
    Malerei in der Andachtspraxis des Franziskanerordens«
    [Vortrag (Abstract) | Biographie]

° Marius Rimmele, Konstanz:
    »Die Schreinmadonna: Bild - Körper - Matrix«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Jean-Claude Schmitt, Paris:
    »Der ekstatische Körper der Nonne Elisabeth von Schönau
    (1152-1164)«
    [Vortrag (Abstract, Video) | Biographie]

° Silke Tammen, Giessen:
    »Blick und Wunde: zur Deutungsproblematik der
    Seitenwunde Christi in der spätmittelalterlichen Buchmalerei«
    [keine Angaben vorhanden]

Moderationen:

° Jutta Held, Osnabrück
° Birgit Mersmann, Karlsruhe
° Dominic Olariu, Paris
° Martin Schulz, Karlsruhe
° Sabine Schwarz, Karlsruhe

· Programm

· Website Graduiertenkolleg

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits