: ZKM :: Institut für Musik und Akustik :: ueberuns
 
 
 

IMA | über uns

english

IMA | aktuell

IMA | über uns
:: idee
:: schwerpunkte
:: kooperationen
:: pressestimmen

IMA | veranstaltungen
:: 2014
:: 2013
:: 2012
:: 2011
:: 2010

IMA | preise

IMA | gäste
:: stipendium
:: gästearchiv

IMA | forschung
:: symposien
:: software
:: klangdom
:: entwicklung
:: förderprojekte
:: studios

IMA | archiv

IMA | kids

IMA | publikationen
:: cd/dvd
:: artikel
:: bücher

IMA | webradio

IMA | kontakt




Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe ist weltweit die einzige Einrichtung, die Ausstellungsbereiche (Museen), medienwissenschaftliche Forschung (Institut für Medien und Wirtschaft, Filminstitut) Produktionsbereiche (Institut für Musik und Akustik, Institut für Bildmedien) und Aufführungsstätten unter einem Dach und einer Thematik zusammen fasst. 1989 gegründet und 1997 in das eindrucksvolle Gebäude einer ehemaligen Munitionsfabrik eingezogen, gilt das ZKM als führend in der inhaltlich-künstlerischen Verknüpfung von Kunst und digitaler Technologie.

Das ZKM | Institut für Musik und Akustik verbindet künstlerische Arbeit mit Forschung und Entwicklung. Dabei versteht es sich als Forum des internationalen Austausches. Das Institut für Musik und Akustik ist in vielfältigen Bereichen aktiv, so veranstaltet und initiiert es zeitgenössische Konzerte, Symposien und Festivals, die eine Plattform für Musikschaffende und -interessierte bieten.

Lautsprecher und Computer haben die Welt der traditionellen, instrumental-akustischen Klänge um eine neue Dimension erweitert. Das Musikinstitut ist ein Ort dieser "unerhörter" Klänge und damit auch neuer sinnlicher Erfahrungen. Am ZKM wird zeitgenössische Musik als gleichberechtigter Partner in einem Medienkunstzentrum gesehen. Das Institut für Musik und Akustik hat von Anbeginn an die experimentellen Arbeiten in der Musik als eigenständiges Feld verfolgt.


In den Musikstudios und Ateliers erarbeiten Gastkomponisten und Wissenschaftler akustische Produktionen. Die Projekte umfassen mit digitaler Klangsynthese, algorithmischer Komposition und Live-Elektronik bis zu Hörspiel, interaktiven Klanginstallation und audiovisuellen Produktionen eine breite Palette dessen, wozu die digitale Technologie musikalische Phantasie anregt.

In der Musikwelt wird das ZKM | Institut für Musik und Akustik vor allem dafür geschätzt, dass die künstlerische Arbeit im Vordergrund steht. Die ästhetische Bandbreite der im Institut realisierten Arbeiten ist nicht auf ein Paradigma von "Neuer Musik" im Sinne des 20. Jahrhunderts beschränkt. Zwar liegen die Wurzeln der meisten Arbeiten dort, aber allgemein sieht sich das Institut als Basis für alle musikalischen Ansätze, die mit offenen Ohren neue Tendenzen und Technologien in der Musik verfolgen.

Da das ZKM aus öffentlicher Hand finanziert wird, werden keine Arbeiten durchgeführt, deren Kontext bereits kommerziell verankert ist. Bei seinen Produktionen kooperiert das Institut international mit anderen ähnlichen Einrichtungen, mit Festivals, Ensembles und Rundfunkanstalten. Das institutseigene Gastkomponistenprogramm wird zusätzlich unterstützt von Stiftungen und gemeinsamen Aufträgen mit Dritten.


© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits