: ZKM :: Tagesnews :: 25. 06. 2004
 
 

  

÷ PUBLICUM :: Das in Kooperation mit u.a. der Galerija Skuc, Ljubljana [SLO], dem Goldsmiths College, University of London [UK], dem Kunstraum der Universität Lüneburg [D] und dem Latvian Centre for Contemporary Art, Riga [LV] konzipierte Projekt »republicart« des European Institute for Progressive Cultural Policies [eipcp] startete im Jahr 2002 mit einem auf drei Jahre angelegten Programm zur Auseinandersetzung mit Konzepten zu Komponenten künstlerischer Arbeit und Themen zeitgenössischer Theorie und aktueller Kulturpolitik. Teil des Programms sind neben der Realisierung von künstlerischen Projekten Diskussions- und Vortragsveranstaltungen, welche diesen Themenbereich aus unterschiedlichen Perspektiven reflektieren und erweitern sollen. Unter dem Titel »PUBLICUM« tritt die Initiative nun mit einem weiteren Symposium an die Öffentlichkeit, welches vom 26. und 27.06.2004 im Kunstraum der Universität Lüneburg stattfindet, wobei ein Schwerpunkt auf Meinungen zu partizipatorischen, interventionistischen und aktivistischen Strategien und Konzepten, die sich zwischen kultureller Demokratie und sozialer Kontrolle bewegen, liegt. Teilnehmer: Roger M. Buergel [Universität Lüneburg], Oliver Marchart [Universität Basel], Jim McGuigan [Loughborough University:], Marion von Osten [Hochschule für Gestaltung und Kunst HGKZ, Zürich], Gerald Raunig [eipcp, Wien] , Simon Sheikh [Malmoe Art Academy], Nick Stevenson [University of Nottingham], George Yúdice [New York University], Linda M. G. Zerilli [Northwestern University, Evanston, Ill.]. Die Website www.republicart.net gibt weitere Auskünfte zu den mit der Initiative verbundenen Aktivitäten und Diskussionskontexten.
[Symposium »PUBLICUM« | 26. + 27.06.2004 | Kunstraum der Universität Lüneburg, Eintritt frei]

÷ 9. International Festival of New Film Split :: Mit internationalen Produktionen aus den Bereichen Film, Video und Neue Medien präsentiert sich vom 26. Juni - 02. Juli 2004 bereits zum 9. Mal das jährlich stattfindende International Festival of New Film Split [Kroatien]. Ein Schwerpunkt des Festivals liegt auf experimentellen und innovativen Arbeiten, die sich fernab des Mainstream bewegen. Unter den rund 60 Arbeiten, die für die Vergabe der Awards in den Kategorien »Feature«, »Short Film«, »New Media«, »Focus«, »Image« und »Forum« zur Debatte stehen, sind auch prominente Autoren wie The Labyrinth Project, Jean-Luc Godard, Akin Fatih, Lutz Dammbeck oder Harun Farocki vertreten; ein »Special-Programme« sieht Retrospektiven zum Werk der Filmemacher Stan Brakhage und Alexandar Soukurov vor. Ergänzt wird das Programm durch Installationen, Performances, Retrospektiven, Workshops und Diskussionsveranstaltungen.
[9. International Festival of New Film Split, Kroatien | 26.06. 02.07.2004]

÷ 22. Internationales Filmfest München :: Ein weiteres etabliertes Filmfest präsentiert sich vom 26.06. 03.07.2004 in München [D]. Das 22. Internationale Filmfest München stellt jährlich aktuelle Produktionen aus den Hollywood-Studios, aber auch Projekte aus anderen Filmnationen und Werke des deutschen Film-Nachwuchses vor. Eine Retrospektive wird den finnischen Brüdern Aki und Mika Kaurismäki gewidmet, die ebenso an den täglich stattfindenden Gesprächen mit Filmemachern teilnehmen wie der renommierte britische Regisseur Alan Parker, der im Rahmen des Festivals mit einem Award für seine Verdienste um das Kino ausgezeichnet wird.
[22. Internationales Filmfest München (D) | 26.06. 03.07.2004]

 
Juni 2004

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Mai   Jul

© 2018 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits