: ZKM :: Tagesnews :: 27. 04. 2001
 
 

  

÷ 2 x Louise Bourgeois :: Gleich zweimal ist die 1911 geborene Louise Bourgeois, »eine der bedeutendsten und herausragendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts« derzeit in der Akademie der bildenden Künste Wien vertreten. Die Ausstellung Reconstruction of the Past zeigt eine Auswahl von zeichnerischen, grafischen und plastischen Arbeiten vor allem der 90er Jahre. Hommage à Louise Bourgeois hingegen spiegelt die Faszination wider, die die mittlerweile hochbetagte Künstlerin als maßgebliche Erscheinung der Gegenwartskunst und als eine Art Leitfigur auf junge Künstler ausübt. »Reconstruction of the Past« ist in der Akademie der bildenden Künste bis zum 27. Mai und »Hommage à Louise Bourgeois« bis 04. Mai im Kupferstichkabinett der Akademie zu sehen.

÷ videonale 9 :: Die »videonale« ist eines der ältesten Festivals für Videokunst - seit 1984 werden aktuelle Kunstproduktionen im Medium Video und anderen neuen Medien präsentiert. Im Rahmen der videonale 9, die heute, 27. April ab 16 Uhr, eröffnet, werden im Bonner Kunstverein 31 aktuelle Arbeiten von 37 internationalen Künstlern vorgestellt [darunter Sadie Benning, Roderick Buchanan, Sunah Choi, Calin Dan, EuroVision2000, Vibeke Tandberg, Jun Yang]. Ebenfalls heute findet die Bekanntgabe der PreisträgerInnen der »videonale 9« statt. Präsentation und Vorträge [u.a. von A-Clip, Martin Lucas, Stella Roling] folgen am 28. und 29.04.; zu einem Kolloquium zum Thema »Vernetzung von Medienkunststandorten« laden die Organisatoren am 30. April. Die begleitende Ausstellung mit den ausgewählten Projekten ist bis zum 06.05.2001 im Bonner Kunstverein zu sehen. [videonale 9 | Bonn | 27.04.2001- 06.05.2001]

÷ art frankfurt :: Am Samstag, den 28.04.2001, beginnt die 13. Ausgabe der »europäischen Messe für junge Kunst« art frankfurt. Vertreten sind rund 180 Galerien aus den USA und Europa, die in zwei übergeordneten Sektionen zeitgenössische »Kunst ab 1960« und unter dem Titel »New Attitudes« Postionen der 90er Jahre präsentieren. Die dritte große Sektion der Messe ist der »Editions District«, innerhalb derer seit 1998 Auflagenkunst präsentiert wird. Im Rahmen der sogenannten artprojekte wird dieses Jahr wird mit The Curator's Choice eine neues, nicht kommerzielles Ausstellungsforum etabliert, in dessen Rahmen Kuratoren und Kritiker in Zukunft ihren persönlichen Blickwinkel auf wenig etablierte Kunstszenen in verschiedenen Ländern präsentieren. Auftakt ist die von dem US-Amerikaner David Pagel konzipierte Ausstellung »The Dreams Stuff is Made Of«, die sich auf Arbeiten jüngerer Künstler der amerikanischen Westküste konzentriert. In der 1999 etablierten Sektion ArtKino werden dieses Jahr Künstlervideos mit dem Schwerpunkt auf aktuellen Positionen aus der Schweiz gezeigt. Ein Forum für Projekte aus dem Bereich Internet im besonderen im Hinblick auf Streaming| Webcasting bietet die von Station Rose| STR konzipierte webcast lounge. [Messe Frankfurt| M. : 28. April - 01. Mai 2001, 11 - 20 Uhr]

÷ Real Fiktion :: Als Auftakt der wöchentlich stattfindenden Diskussionsreihe zum Stand der zeitgenössischen Kunst im Rahmen der 2. berlin berlinale findet am Sonntag, den 29. April 2001, eine Veranstaltung unter dem Thema »Real Fiktionen« statt, die sich mit Wirklichkeits[er]findung in der Kunst zwischen Imitation von Medienrealitäten und Inszenierungen des Alltäglichen auseinandersetzt. Zu den Teilnehmern zählen u.a. Christian Jankowski [Berlin], Lars Kraume [Berlin], Philippe Parreno [Paris], Barbara Visser [Brüssel]; Moderation: Jörg Heiser [Berlin]. [29.04.2001| Kunst-Werke Berlin| 14 Uhr; 2. berlin biennale: 28.04.2001 - 17.06.2001].

 
April 2001

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Mär   Mai

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits