: ZKM :: Tagesnews :: 25. 04. 2001
 
 

  

÷ ZKM_Aktuelle Veranstaltungen :: Mit der heute um 19 Uhr im ZKM_Medientheater stattfindenden Podiumsdiskussion wird eine interdisziplinäre Diskussions- und Präsentationsreihe eingeleitet, die unter dem Titel ghost dances - »Projekte an den Grenzen zwischen Medienkunst, Theater und Tanz« die Funktion des Theaters unter dem Einfluß der neuen Medien als »kulturelles Gedächtnis« kritisch beleuchtet. Die Gesprächsrunde wird heute mit Hans-Thies Lehmann [Professor am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M], Sigrid Gareis [Künstlerische Leiterin des Tanzquartier Wien] und Michael Simon [Professor für Szenografie, HfG Karlsruhe] eröffnet. [25.04.2001 | 19 Uhr | ZKM-Medientheater | Eintritt DM 8/4]

÷ MNK | ZKM_Aktuelle Veranstaltungen :: Um 20 Uhr präsentiert der Kölner DJ Wolfgang Brauneis im Museum für Neue Kunst The Sound of Minimalism II - Minimal Music der sechziger Jahre bis hin zu Sounds der 90er-Jahre, die ein neues Aufleben minimaler Klangstrukturen belegen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der aktuellen MNK Ausstellung Minimal Art statt. [25.04.2001 | 20 Uhr | Museum für Neue Kunst | Eintritt DM 8/5]

÷ EMAF 2001 :: Die vielschichtigen Aspekte unserer zunehmend durch neue Technologien und Medien bestimmten Gegenwart, die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten neuer ästhetischer Wirklichkeits-Konstruktionen sind inhaltlicher Schwerpunkt des diesjährigen European Media Art Festival [EMAF], das am heutigen Mittwoch, den 25.04.2001, eröffnet wird [20 Uhr Kunsthalle Dominikanerkirche]. Das heutige Programm umfasst u.a. die Performance| Installation »What are you looking at?« der englischen Gruppe Gob Squad [21 Uhr], die die allgegenwärtige mediale Überwachung thematisiert sowie ab 22 Uhr ein Film- und Videoprogramm mit Beiträgen von u.a. Ellen Ugelstad & Alfonso Alvarez, Leighton Pierce, Bernadette Huber, Liu Wie und Nigol Bezjian. [Festival: 25. - 29.04.2001 | Ausstellung: 25.04. - 20.05.2001]

÷ Tate Britain - Neues Forschungszentrum :: Wie die Kunstzeitschrift art berichtet, kann durch Drittmittel in absehbarer Zeit das umfassende Archiv der Tate Britain der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das eigens dafür eingerichtete Forschungszentrum, das Briefe, Manuskripte, Fotos, Tagebücher und audio-visuelles Material beherbergen wird, soll im Zuge einer räumlichen Erweiterung des Hauses bis zum Frühjahr 2002 fertiggestellt sein.

 
April 2001

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Mär   Mai

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits