: ZKM :: Tagesnews :: 29. 01. 2001
 
 

  

÷ Pop Impact! :: Mit einer großangelegten Wanderausstellung präsentiert das Whitney Museum of American Art Werke aus seiner ständigen Sammlung. Rund vierzig Exponate, u.a. von Jasper Johns, Andy Warhol, James Rosenquist, Claes Oldenburg, Roy Lichtenstein, Tom Wesselman, Robert Indiana, Marisol, Edward Ruscha, George Segal und Wayne Thiebaud sind in der Ausstellung »Pop Impact! From Johns to Warhol« zu sehen, die die wichtigsten Strömungen der Pop Art seit dem Aufkommen dieser Kunstrichtung Ende der 50er Jahre aufzeigt. Erste Station ist das Columbia Museum of Art; folgen werden das Indianapolis Museum of Art und das Oakland Museum of California. [27. Januar - 8. April 2001]

÷ Link des Tages :: http://www.boogaholler.com/webart/

÷ Rebecca Horn :: Seit Ende der 60er Jahre arbeitet die international renommierte Künstlerin mit dem Medium Kamera, für das sie mit körperbezogenen Skulpturen Performances inszeniert. Seit 1989 lehrt sie an der Hochschüle der Künste in Berlin, wo morgen im »Haus am Lützowplatz« eine Ausstellung eröffnet: »Where Rock and Ocean Meet :: Gebrauchsgegenstände, Installation, Video-Performance :: Rebecca Horn und ihre Klasse«. [Vom 30. Januar bis 11. März 2001]

÷ Shirin Neshat :: Nach Stationen in der Kunsthalle Wien und der Londoner Serpentine Gallery ist seit dem 26.01. eine Einzelausstellung mit Photographien und Videoarbeiten der Künstlerin Shirin Neshat in der Neuen Gallerie der Hamburger Kunsthalle zu sehen [bis zum 08.04.2001]. Zentrale Themen des Werkes der 1957 im Iran geborenen und in New York lebenden Künstlerin sind vielschichtige Fragestellungen zu kultureller Identität, Religion und Geschlechterrollen aus der Perspektive sowohl ihres Herkunftslandes als auch der westlichen Welt bzw. die wechselseitige - nur all zu oft mit Klischees behaftete - Sicht auf die jeweils andern kulturellen, sozialen und politischen Normvorstellungen.

÷ Das Nichts & das Erhabene :: Mit der jüngst eröffneten Ausstellung Big Nothing thematisiert die Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Strategien künstlerischer Auseinandersetzung mit »der Welt hinter den Bildern«, mit Konstruktionen bzw. Negation der An- oder Abwesenheit einer wie auch immer zu beschreibenden Idee des »Göttlichen«, des Metaphysischen in der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Schau ist der erste Teil der Trilogie »Du sollst dir ein Bild machen«, die sich eine Bestandsaufnahme der »Selbstbefragung des Menschen«, wie sie sich an verschiedenen Themenfeldern in der Bildenden Kunst darstellt, zum Ziel gesetzt hat. Ausgewählt für den bis zum 18. März dauernden ersten Teil wurden Arbeiten von u.a. Michelangelo Pistoletto, Lucio Fontana, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Thomas Demand, Dieter Kiessling.

 
Januar 2001

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Dez   Feb

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits