: ZKM :: Tagesnews :: 11. 12. 2000
 
 

  

÷ 17C3 :: Vom 27. - 29.12.2000 findet in Berlin die 17. Ausgabe des Chaos Communication Congress statt [Haus am Köllnischen Park| Kongresszentrum Tiergarten]. Die vom Chaos Computer Club konzipierte Veranstaltungsreihe setzt sich in Vorträgen und Workshops mit aktuellen Themen im Bereich der Informationstechnologie [wie u.a. Kryptographie | Computersicherheit] und ihren gesellschaftlichen Auswirkungen auseinander [weitere Programmpunkte und Projekte finden sich hier].

÷ New Horizons Award :: Hauptpreisträger des New Horizons Award for Innovation in New Media, der jährlich von von Leonardo| ISAST [International Society for the Arts, Sciences and Technology] vergeben wird, sind Gregory Barsamian [*1953, USA] und Graham Harwood [* 1960, UK].

÷ Retrospektiven ::
  Yves Tanguy :: In ihrer aktuellen Sonderausstellung präsentiert die Staatsgalerie Stuttgart einen Überblick zum Gesamtwerk des französischen Malers Yves Tanguy [1900-1955], der in den 20er Jahren zum engeren Kreis der Pariser Avantgarde gehörte. Im Zentrum der Schau stehen die surrealistischen Landschaften Tanguys - ein Sujet das maßgeblich ist für alle Schaffensperioden des Bretonen. Den historische Kontext der Arbeiten verdeutlichen Werke von u.a. De Chirico, Dalí, Ernst und Masson [bis 28.04.2001].
  Robert Ryman :: Einem weiteren Künstler, der im Vergleich zu seinen prominenten Zeitgenossen - in diesem Fall etwa Warhol, Johns oder Rauschenberg - einer breiteren Öffentlichkeit unbekannter geblieben ist, widmet sich auch das Münchener Haus der Kunst. Derzeit sind dort Werke des Amerikaners Robert Ryman [*1930] zu sehen, der seit seinen ersten Arbeiten, die Mitte der 50er Jahre entstanden, fast auschließlich weißes Farmaterial verwendet. Die rund 50 Arbeiten verdeutlichen in ihrer nicht chronologischen, sondern atmosphärischen Gruppierung besonders eindringlich die vielfältigen Aspekte Rymans komplexer Befragung der Gattung Malerei [bis 18.02.2001].

÷ Der Stand der Dinge :: Es war still geworden um Catherine David, die 1997 als erste Frau in der »documenta«-Geschichte überhaupt und mit der »documenta X« ausgerechnet auch noch das letzte große Kasseler Kunst-Event im ausgehenden 2. Jahrtausend inszenierte. Als Kuratorin einer weitaus weniger spektakulären Ausstellung tritt sie nun wieder in Erscheinung: Am vergangenen Samstag eröffnete sie in den Berliner Kunst-Werken ihre Ausstellung »L'Etat des choses - Der Stand der Dinge«. Ihre Beurteilung über die Berliner Kunstszene erläuterte die Ausstellungsmacherin in einem Interview gegenüber der Welt. [Der Stand der Dinge, Kunst-Werke Berlin, 9.12.2000 - 11.02.2001]

÷ Link des Tages :: http://www.0100101110101101.org

÷ Museums and the Web 2001 :: Eine der etablierten Konferenzen für Museumsleute ist seit vier Jahren »Museums and the Web«. Im Jahr 2001 findet sie vom 14. - 17. März in Seattle / USA statt. Das vorläufige Programm ist bereits jetzt online.

 
Dezember 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Nov   Jan

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits