: ZKM :: Tagesnews :: 07. 12. 2000
 
 

  

÷ And the winner is ... :: Der Gewinner des in diesem Jahr erstmalig vom Verein der Freunde der Nationalgalerie Berlin ausgeschriebenen Preis der Nationalgalerie für junge Kunst wurde gestern bekanntgegeben. Überraschenderweise erhielt nicht Katharina Grosse, die als Anwärterin für die Siegestrophäe gehandelt wurde, den Barpreis von DM 100.000, sondern der gebürtige Lübecker Dirk Skreber. Gemeinsam mit Olafur Eliasson und Christian Jankowski haben beide seit Ende September im »Museum für Gegenwart« Hamburger Bahnhof ihre Werke der Öffentlichkeit vorgestellt. Während dieser Ausstellung wurde unter den vier Künstlern von einer Jury der Preisträger ausgewählt. [Siehe auch Tagesspiegel, Spiegel-online].

÷ Link des Tages :: http://www.superbad.com/

÷ ZKM_Institut für Grundlagenforschung :: Algorithmische Komplexität ist das Thema des Vortrages von Prof. Dejan Lazic [Fakultät für Informatik, Universität Karlsruhe], mit dem heute die Vorlesungsreihe Komplexität: Theorie, Experiment, Simulation des ZKM_Institut für Grundlagenforschung fortgesetzt wird [19:00 Uhr, ZKM_Vortragssaal]. Schwerpunkte sind u.a. Optimierungsprobleme in komplexen Systemen und deren Lösungsansätze sowie verschiedene Aspekte der Kryptographie.

÷ Quantenphysik :: In einem heute in der Tageszeitung »Die Welt« veröffentlichten Interview äußert sich der renommierte amerikanische Physiker Michio Kaku u.a zu aktuellen Zukunftsspekulationen der Quantentheorie. Kaku, der an der City University of New York lehrt, wurde insbesondere bekannt durch die Publikationen » Hyperspace: A Scientific Odyssey Through Parallel Universes, Time Warps, and the 10th Dimension.« [1994] und » Visions: How Science Will Revolutionize the 21st Century.« [1997].

÷ Imagepflege :: Immer mehr wird die »Digitale« bzw. »Netz - Kultur« - insbesondere die »Netzkunst« - ein Teil der Imagepflege der unterschiedlichsten Organisationen und natürlich Unternehmen, die im Bereich neuer Technologien tätig sind. So hat nun auch die IG Metall Chemnitz einen entsprechenden Wettbewerb, NET-z-LAB, ausgeschrieben. Bis zum 30.03.2001 können Projekte eingesandt werden, die das Internet unter dem Motto »Wer bin ich heute? Was werden wir morgen tun?« »als kommunikativen Raum für die Auseinandersetzung mit Themen der Zukunft nutzen«.
Ebenfalls Ende März fällt der Hammer für »Visionäre und Tüftler, die mit ihren technischen Neuerungen zur Verbesserung der Lebensqualität jedes einzelnen Menschen beitragen« und damit den DigiGlobe gewinnen können. Verliehen von der »Deutschen Telekom« und »Fokus« wird er bescheiden als der »Oscar der Multimediabranche« promotet [Der hat uns noch gefehlt].

 
Dezember 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Nov   Jan

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits