: ZKM :: Tagesnews :: 22. 11. 2000
 
 

  

÷ Hypermental - Wahnhafte Wirklichtkeit :: Derzeit präsentiert das Kunsthaus Zürich eine großangelgte Ausstellung mit künstlerischen Positionen aus den letzten 50 Jahren. Die Ausstellung teilt sich in sechs Kapitel auf, die der Kunst genügend Spielraum lassen, sich Sinnestäuschungen, Neurosen, kollektiven Halluzinationen und hybriden Geschlechterbeziehungen zu widmen, ohne an historische Einordnungen gebunden zu sein.
Kap.1 - »Begehrte Objekte - Objekthaftes Begehren«: u.a. Duane Hanson, Jeff Koons, Salvador Dali
Kap.2 - »Kunst und Wirklichkeit«: Marina Abramovic, Chris Burden, Jane und Louise Wilson
Kap.3 - »Rrose Sélavy (Eros c'est la vie et le malheur)«: Hans Bellmer, Pipilotti Rist, Marcel Duchamps
Kap.4 - »Vexierwelten/ Psychedelik/ Cybermystik«: Douglas Gordon, Mariko Mori, Fischli/ Weiss
Kap.5 - »Der kollektiv neurotisierte Blick - Die jederzeit abrufbaren Gemeinsamkeiten:«: Jeff Wall, Doug Aitken, James Rosenquist
Kap.6 - »Strahlungen und Atome, Kosmisches«: Meret Oppenheim, Glenn Brown, Chris Burden.
Die Ausstellung wird von einem Vortrags- und Diskussionsprogramm begleitet. "Grandios", sagt Sven Siedenberg auf spiegel-online.
»Hyper Mental. Wahnhafte Wirklichkeit 1950 - 2000 von Salvador Dalí bis Jeff Koons«, Kunsthaus Zürich, bis 21. Januar 2001, danach in der Hamburger Kunsthalle.

÷ Urheberrecht :: Am kommenden Dienstag, 28.11.2000, findet in der Münchner Bibliothek im Literaturhaus ab 18 Uhr ein Seminar »Urheber- und Medienrecht für KünstlerInnen« statt. An den Vortrag schließt sich eine Diskussion an, die Fallbeispiele der Teilnehmer bearbeiten soll. Der Referent, Dr. Matthias Lausen, ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Instituts für Urheber- und Medienrecht München. Weitere Infos: Medienforum München.

÷ Call for Entries :: Für die nächste Ausgabe des European Media Art Festival [ EMAF] Osnarbrück, das vom 25. bis 29. April 2001 unter dem Motto - Inside | Outside - stattfinden wird, können noch bis zum 10.01.2001 Arbeiten aus den Bereichen Film, Video, Installation, Performance, CD-ROM, DVD und Internet eingereicht werden. [ Anmeldeformular].

÷ spekulativ, aleatorisch, fragmentiert :: In einem heute in der taz veröffentlichten Interview äußert sich Jean Baudrillard u.a. zu den in seiner Publikation »Der unmögliche Tausch« formulierten Thesen. Er skizziert seine Sicht auf mögliche durch die Biotechnolgie verursachte Entwicklungsprozesse hin zu einer eindeutigen, linearen Welt, das Verschwinden der Transzendenz zugunsten einer »Immanenz der künstlichen Intelligenz«, die die Welt als eine »buchstäblich« zurücklassen könnte, und seinen Gegenentwurf der »Singularität«.

 
November 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Okt   Dez

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits