: ZKM :: Tagesnews :: 11. 08. 2000
 
 

  

÷ Ausstellungseröffnung :: Heute wird um 19.30 Uhr im Medientheater die Multi-Media-Installation The Casino of Authenticity and Karaoke des britischen Künstlers Malcolm McLaren eröffnet. Im Anschluß daran findet ab 22:00 Uhr eine Party mit den DJ's Acid Maria und L'Ego statt. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

÷ Wechsel :: Jetzt ist es amtlich - der Kunsthistoriker Max Hollein, Sohn des Architekten Hans Hollein, übernimmt die Leitung der Frankfurter Schirn. Damit bekommt der ausscheidende Direktor Hellmut Seemann einen hochqualifizierten Nachfolger mit Guggenheim-Erfahrung.

÷ American Bauhaus :: Morgen eröffnet im Museum Folkwang in Essen die Ausstellung Bauhaus: Dessau - Chicago - New York. Schwerpunkt ist das Werk der Bauhauskünstler, die nach dessen Schließung in die USA emigrierten, und ihr Einfluß auf amerikanische Kunst, Design und Architektur bis in die 60er Jahre.

÷ Art History for the Millenium :: Vom 2. bis 8. September findet der Internationale Kongress für Kunstgeschichte CIHA 2000 in London statt. Mehr als 200 Referenten aus über 40 Ländern werden zum thematischen Schwerpunkt »time« Stellung beziehen.

÷ Die Politik der Maschine :: ist das Thema von Interface 5, einer Reihe von öffentlichen Theorie-Workshops, Vorträgen und einer begleitenden Ausstellung im Kunstverein Hamburg, die am 07. September beginnt. Konzipiert wurde »Interface 5« u.a. von Hartmut Böhme [Direktor des Kulturwissenschaftlichen Seminars der Humboldt Universität, Berlin], Christina von Braun, [Kulturwissenschaftliches Seminar, Humboldt Universität, Berlin], Hans Ulrich Reck [ Kunsthochschule für Medien, Köln], Friedrich Kittler [Direktor des Seminars für Ästhetik, Humboldt Universität, Berlin], Stephan Schmidt-Wulffen [Leiter des Kunstvereins Hamburg].
Am Ende der Veranstaltungsreihe steht vom 12. bis zum 14. Oktober das Symposium Computerodyssee 2001.

÷ Sozialgeschichte des bundesrepublikanischen Films :: ist der Titel eines Netzprojektes des Deutschen Filminstitutes [DIF], Frankfurt/ M., und des Institutes für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Johann-Wolfgang-Goethe Universität, Frankfurt/M. Unter dem Blickwinkel sozialgeschichtlicher und gesellschaftspolitischer Aspekte werden fünf Jahrzehnte deutscher Filmgeschichte anhand repräsentativer Beispiele, Texten zur Filmgeschichte und einer umfassende Sammlung dokumentarischen Materials dargestellt. Ziel des Projekts war die Entwicklung neuer Modelle der Rekonstruktion und Aneignung von Filmgeschichte unabhängig von dominanten Beurteilungen in der Filmpublizistik und jenseits des Kanons.

 
August 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Jul   Sep

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits