: ZKM :: Tagesnews :: 04. 08. 2000
 
 

  

Der anagrammatische Körper :: Künstlerin des Tages

Laurie Simmons [USA] :: Bending Globe #245 [1991]

Dass man »den Kopf in den Sand stecken« kann, ist nichts Neues, ungewohnt dagegen Laurie Simmons' Sichtweise: Eine Weltkugel, die Beine bekommt.
Das Interesse der Künstlerin richtet sich auf die ikonografischen und ästhetischen Surrogate, sprich auf die uns vertrauten Zeichen, Symbole und Sentenzen, welche angereichert sind mit kulturellen Überlieferungen, Traditionen und erlernten Interpretationen. »Lesen Sie mehr...

÷ ZKM - Aktuelle Projekte :: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »upDate«, die regelmäßig Einblick in aktuelle Projekte des ZKM bietet, findet am 05. August 2000 die Abschlußpräsentation des interdisziplinären Workshops »Genesis - Physikalische Modelle als klangliche und visuelle Objekte« statt. Der Workshop unter Leitung des Komponisten Ludger Brümmer beschäftigte sich mit der Entwicklung physikalischer Modelle für Animationen und Klänge unter Anwendung der Software »Genesis«, die für Musiker und Bildende Künstler gemeinsame Arbeitsgrundlage war. Vorgestellt werden am kommenden Samstag Multimedia-Arbeiten für Tanz, Video, Tonband und Computer, von u.a. Berthold Gantner, Claudia Westermann, Sean Reed, Alberto de Campo und Arteom Denissov. Der Workshop ist eine Gemeinschaftsprojekt des ZKM_Institut für Musik und Akustik und des ZKM_Institut für Bildmedien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Angewandte Mathematik ACROE in Grenoble. »Lesen Sie mehr...

÷ New York :: Der amerikanische Kult- und Skandalregisseur David Lynch darf sein Kunstwerk nicht der Öffentlichkeit vorstellen. Es sei zu blutrünstig, sagte der Leiter der städtischen Parkanlagen der »The New York Times«. Anläßlich der Cow Parade hatte Lynch vorgesehen, die Darstellung eines enthaupteten und mit roter Farbe befleckten Tierkörpers zu präsentieren, in dessen Rücken mehrere Messer und Gabeln stecken.

÷ Borderline Syndrome :: ist das Thema der noch bis zum 24. September in Lubljana stattfindenden Europäische Biennale zeitgenössisscher Kunst Manifesta 3. Das Festival bietet mit seinem Programm aus Ausstellungen, Performances und Konferenzen ein Forum für kritische Fragestellungen zu dem Spannungsfeld globaler Tendenzen politischer, ökonomischer und kultureller Homogenisierung und parallel zu beobachtenden Strategien der Abgrenzung, Differenzierungen und Identitätsbildung. Diesen Ansatz greift auch das Netzprojekt virtual Manifesta auf. Kuratiert wurde das Festival von Francesco Bonami [u. a. Kurator am Museum of Contemporary Art, Chicago], Ole Baumann [Kunstkritiker und Herausgeber des Magazins archis, Rotterdam], Mária Hlavajová [Kunstkritikerin, Bratislava/ Amsterdam; u.a. Leiterin des Zentrums für zeitgenössische Kunst »Begane Grond«, Utrecht.] und Kathrin Rhomberg [Kuratorin, Wien; u. a. Wiener Sezession].

 
August 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Jul   Sep

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits