: ZKM :: Tagesnews :: 19. 07. 2000
 
 

  

÷ Virtuelle Bibliothek :: Das klassische Wissens- und Kulturspeicherinstrument "Bibliothek" verändert sich zunehmend unter dem Einfluß der digitalen Techniken. Tatsächlich werden massive Anstrengungen unternommen, um eine globale virtuelle Bibliothek Realität werden zu lassen. Das Projekt Gutenberg beispielsweise, das bis zum Jahr 2001 10.000 literarische Texte im Internet publiziert haben möchte. Große Nationalbibliotheken haben damit begonnen, Teile ihrer Bestände zu digitalisieren, wie das Programm American Memory der Library of Congress in Washington. Und kleinere Bibliotheken stellen ihre Kataloge ins Netz und machen sie über gemeinsame Suchmasken abfragbar (z.Bsp. der Karlsruher Virtuelle Katalog). Zum Vergleich: Die 10.000 Texte, die das Projekt Gutenberg in einer insgesamt 5jährigen Arbeitsphase ins Netz entlassen haben wird, entsprechen dem vierteljährlichen Bandzugang einer durchschnittlichen deutschen Universitätsbibliothek, wie z.Bsp. die der FU Berlin. Das Ende der realen Bibliothek scheint also noch nicht in Sicht.

÷ Virtuelles Museum :: Eine Möglichkeit, wie ein "virtuelles Museum" verstanden werden kann, zeigt das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück. Das von Daniel Libeskind errichtete Museum bildet den Ausgangspunkt für das Projekt. Außer im Geburtsort des 1904 geborenen jüdischen Künstlers sind in vier weiteren europäischen Aufenthaltsorten und Wirkungsstätten Nussbaums Terminals eingerichtet worden: in Alassio, Berlin, Ostende und Auschwitz. MitarbeiterInnen des Offenen Virtuellen Museums stehen als Moderatoren vor den Bildern und Motiven noch bis zum 23. Juli bereit, um Auskunft über den Maler und sein zu Werk zu geben. Die gesamte Aktion wird als interaktive Installation während und nach der Übertragung im Internet präsentiert.

÷ Heute Tag des ZKM auf der EXPO 2000 :: "Die Zukunft der Kunst im 21. Jahrhundert". Podiumsdiskussion im Deutschen Pavillon, 14-16 Uhr.
Die neuen Technologien stellen immer neue Herausforderungen und bestimmen unseren Alltag immer stärker. Der Computer ist nicht mehr Symbol einer Medienrevolution, er eröffnet heute neue Handlungsräume, nicht zuletzt auch in der Kunst. Vor diesem Hintergrund nehmen Peter Weibel, Gerhard Blechinger, Bernd Diemer, Gerhard Müller und Peter Kees an der Diskussion teil. Weitere Projekte des ZKM auf der EXPO 2000 finden Sie » hier...

 
Juli 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Jun   Aug

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits