: ZKM :: Tagesnews :: 28. 04. 2000
 
 

  

Der anagrammatische Körper :: Künstlerin des Tages


Eva Wohlgemuth [A] :: Bodyscan [1997-2000]

Hans Bellmer zerlegte seine Gliederpuppe in einzelne Teile, um sie anschließend als befremdliche, dem Menschen in seiner Anatomie wesensverwandte Skulpturen zu rekombinieren. Als Ergebnis der anagrammatischen Re/kreation wurde dem Betrachter ein ungewöhnliches Objekt offeriert, dessen partiale Elemente er wohl kannte, allein die Gesamterscheinung irritierte. Rund 70 Jahre später begegnen wir einem ähnlichen künstlerischen Verfahren, allerdings unter anderen Vorzeichen. Eva Wohlgemuth zersetzt ebenfalls den menschlichen Leib, allerdings nicht in einzelne Organe, sondern in binäre Pixel, und auch sie transformiert den realen Körper in eine neue Erscheinungsweise - allerdings nicht innerhalb der realen, sondern in die virtuelle Welt. » Lesen sie mehr...

°°°°°°

Heute: »Kunststück Zukunft« :: Im Rahmen der 15. Europäischen Kulturtage greift das dreitägige Symposium brisante Fragestellungen der aktuellen Zukunftsdiskussion auf.

Das Eröffungsreferat am Freitag, den 28.4. hält der Molekularbiologe Jens Reich. (ZKM-Medientheater, 19 Uhr)

Themen am Samstag und am Sonntag:
Teil 1 :: Der perfekte Mensch (Samstag, 29.4., 9.30 - 15 Uhr)
Teil 2 :: Zur Nahrungskette heute (Samstag, 29.4., 15 - ca. 18.30 Uhr)
Teil 3 :: Art & Language & Luhmann No 2 (Samstag, 29.4., 19 Uhr,
Ausstellungseröffnung, und Sonntag, 30.4., 10 Uhr - ca. 21 Uhr, Symposium)

Das Symposium wird von dem Interfakultativen Institut für Angewandte Kulturwissenschaft der Universität Karlsruhe (IAK), der Städtischen Galerie und dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) veranstaltet. » Lesen Sie mehr...

 
April 2000

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Mär   Mai

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits