Frontpage Sitemap Tokyo Barcelona Graz Druck Englische Version Live Events Kuratorenverzeichnis Künstlerverzeichnis Werkverzeichnis

 
 
    Konsole


<60/3> Sergi Jordà

Sergi Jordà (geboren 1961 in Madrid) begann seine Aktivitäten in der Computermusik 1984, nachdem er ein Physikstudium abgeschlossen und das Saxophonspielen aufgegeben hatte. Seither bemüht er sich mit der größtmöglichen Flexibilität um die Verbindung von Forschung, theoretischer Reflexion und künstlerischem Schaffen. Während der 80er Jahre beschäftigte er sich mit Sprachsynthese und erforschte Computersysteme, die Musik hören und improvisieren; er trat mit der spanischen Experimentalgruppe Clónicos auf und komponierte elektronische Musik und Soundtracks für Filme, Videoproduktionen und Tanzprojekte. Seit 1993 arbeitet er an Multimedia-Projekten, Installationen und Performances; dabei arbeitete er mit anderen bildenden und aufführenden Künstlern zusammen, etwa Konic Thr (IO-Zn and Kapsula-K), La Fura dels Baus (F@ust Music On Line) und Marcel.li Antunez. Mit dem erstgenannten schuf er den Roboter JoAn, den Meat Man (1993), Epizoo (1994-1995, eine interaktive Performance, die in mehr als 20 Ländern in Europa und Amerika gezeigt wurde), und Afasia (1998-1999). Er schrieb viele Artikel, leitete Workshops und lehrte an Universitäten in Amerika und Europa.
Seit 1996 gilt sein Hauptinteresse der Wechselbeziehung Bild/Klang (der Video Choreographer-Software) und dem kollektiven Komponieren mittels Internet (F@ust Music On Line). Er ist Associate Professor an der Pompeu Fabra Universität in Barcelona, wo er Akustik sowie Entwicklung von Echtzeit-Interaktionssystemen lehrt. Er tritt zur Zeit mit der frei improvisierenden elektronischen Band FMOL Trio auf.



 
 http://www.iua.upf.es/~sergi/


 




° IPIX-Rundgang
° Inside The Matrix
° Presse
° Bibliographie
° Kontakt
° Sponsoren
° Credits



 

© 1999 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten.