Frontpage Sitemap Tokyo Barcelona Graz Druck Englische Version Live Events Kuratorenverzeichnis Künstlerverzeichnis Werkverzeichnis

 
 


    Konsole
 



theLounge

theLounge, Treffpunkt für Öffentlichkeit, Künstler und Kulturaktivisten, spielt in der Ausstellung net_condition eine wichtige Rolle. In diesem Mixed-Media-Environment kann das Publikum im Netz browsen, suchen, interagieren, an Online-Foren teilnehmen, mit Web-Cams entlegene Orte besuchen und Informationen über Internet-Projekte abrufen, die im Rahmen der Online-Kultur bei theLounge präsentiert werden. Trotzdem ist dieses Environment nicht ausschließlich der Kunst im Netz (net.art) gewidmet, sondern präsentiert auch Arbeiten, die in einem größeren Zusammenhang gesehen werden wollen, nämlich den kulturellen und politischen Auswirkungen der Telekommunikations- und Informationstechnologie auf unser Alltagsleben - insbesondere auf die Wahrung der Informationsfreiheit und den Schutz des Privatsphäre.

Um theLounge, angesiedelt in der Mitte des Ausstellungsraums von net_condition, mit Leben zu füllen, wurden Künstler und unabhängige Medialabs eingeladen, in diesem Environment ihrer Werke, Programme und Online-Aktivitäten vorzustellen. Außerdem findet sich hier eine Kollektion alter und neuer Computer und verschiedener Ein- und Ausgabe-Geräte. Man kann dort nicht nur im Web surfen oder an einem Chat-Channel teilnehmen, sondern auch richtig arbeiten, sich am ZKM-Online-Forum beteiligen, Printouts anfertigen und Bilder einscannen. Neben den technologischen Aspekten bietet theLounge aber auch eine Ruhezone, in der man einfach nur sitzen und zuschauen, lesen oder mit anderen Besuchern über Kunstwerke diskutieren kann. Auf diese Weise führt theLounge vor, was das Internet wirklich ist, nämlich nicht bloß ein den Künsten gewidmetes Environment, sondern ein sozialer Raum und gesellschaftliches Forum.

Ein wichtiges Element von theLounge ist der work space, der den eingeladenen Medialabs zur Verfügung steht. Diese Medialabs veranschaulichen, wie Künstler, Künstlergruppen und Kulturarbeiter die Internet-Technologie einsetzen und wie diese die Kunst beeinflußt hat. Im Abstand von zwei Wochen wird theLounge verschiedene Events präsentieren, die jeweils von einem Medialab und einer der eingeladenen Künstlergruppen moderiert werden wird. Dieses Programm wird in der Regel aus Künstlerpräsentationen, Performances, Workshops oder Podiumsdiskussionen bestehen. Einige der Beiträge werden sich mit der Manipulation von Informationen auseinandersetzen, andere mit Alternativen zu gängigen Web-Browsern. Die Syndicate Mailinglist, ein Forum für Künstler und Kulturkritiker in Osteuropa, präsentieren ihr jüngstes Buch und organisieren einen Workshop.

Es gibt gute Gründe dafür, neue und alte Computer, gute und schlechte Verbindungen, digitale und analoge Medien zu verwenden. Künstler benutzen das Web nicht nur zur (Selbst-)Darstellung, sondern auch als eine Art Observatorium. Der Code ist ihr Material, das Netz ihre Arbeitsplatz. Die mit theLounge assoziierten Künstlerprojekte zeigen zum Beispiel in einen bewegten ASCII-Text konvertierte Videobilder; eine Nähmaschine, die im Netz gesammelte Texte auf einem Stoffband aneinandernäht; verschiedene Vorschläge, was man mit einer defekten Computerausrüstung machen kann, sowie Entwürfe für ein Business-Modell zur Lösung des Y2K-Problems. Außerhalb des Ausstellungsraumes wird ein Roboter um das ZKM streifen und Texte, die von theLounge-Usern eingegeben worden sind, auf den Boden sprühen. Ab 0.00 Uhr im Jahr 2000 wird theLounge - oder zumindest ein Teil der Installation - dann definitiv vom Netz gehen.

Walter van der Cruijsen

 

artists/groups

Critical Art Ensemble: Cult of the New Eve (http://www.critical-art.net/cone/)
Maciej Wisniewski: netomat(TM) (http://www.netomat.net)
®TMark (http://rtmark.com)
Mark Napier: The Digital Landfill (http://www.potatoland.org/landfill/)
Andy Deck & Mark Napier: Graphic Jam (http://bbs2.thing.net/jam/)
Redundant Technology Initiative (http://www.lowtech.org)
Institute for Applied Autonomy: Graffitiwriter (http://www.contrib.andrew.cmu.edu/~rp3h/)
Old Boys Network: obn@zkm (http://www.obn.org/zkm/)
Mark Napier: Webshredder (http://www.potatoland.org/shredder/)
Ascii Art Ensemble (http://www.vuk.org/ascii/aae.html)
Steven Greenwood: Woven Presents (http://members.tripod.com/sgwood/)

medialabs/forums

mikro e.V., Berlin: net.radio days '99 (http://www.mikro.org)
XChange, Riga (http://xchange.re-lab.net)
Backspace, London (http://bak.spc.org)
Rhizome, New York (http://www.rhizome.org)
syndicate: net.shop#2 (http://colossus.v2.nl/syndicate/)





 




° IPIX-Rundgang
° Inside The Matrix
° Presse
° Bibliographie
° Kontakt
° Sponsoren
° Credits



 

© 1999 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten.