Frontpage Sitemap Tokyo Barcelona Graz Druck Englische Version Live Events Kuratorenverzeichnis Künstlerverzeichnis Werkverzeichnis

 
 


    Konsole
 



Netzmusik für alle!

Der Computer, lange Jahre Musik-Labor nur für hochspezialisierte Technologen, ist mit seiner Vernetzung zum musikalischen Kreativitätsfeld einer breiten Klientel geworden: Experimentatoren aus der Techno-Szene und jammende Synthetik-Rocker, systemisch denkende Software-Spezialisten und konzeptuell arbeitende Medienkünstler treffen hier auf den klassischen akademischen Komponisten. Über das Netz werden Musiksoftware, Audiodateien und Know-How ausgetauscht, verbinden sich Menschen zum weltweit verstreuten Musikmachen, machen Webseiten den Laien ad hoc zum musikalischen Interpreten - jeder Haushalt ein potentielles Tonstudio, jeder Computer eine weltweit reichende Hör- und Sendestation.

Der net_musician-Raum befasst sich mit dem musikalischen Hören in der Netzöffentlichkeit. Die Frage lautet: Werden Mensch-Maschine-Interaktion, Hypertext-Prinzip, telematische Intimität und neue soziale Strukturen des Netzes unsere Vorstellungen von Musik verändern?

Peter Traubs Bits & Pieces vollautomatische Kompositionssoftware grast täglich das Netz nach Audiodaten ab und produziert daraus unablässig kleine musikalische Abbilder des “Archiv Internet". DJ Spookys spirituoses Techno-Game AbsolutDJ verlangt vom Spieler neben musikalischem Talent auch nüchternes Kombinationsvermögen. Klaus Gasteier überträgt mit Dumb Angel das Hypertext-Prinzip des WWW auf den interaktiven Kompositionsprozess der rätselhaften, nie veröffentlichten Beach Boys-Hinterlassenschaft “SMiLE". In den virtuellen Studioräumen des öffentlichen Midi-Pools von Res Rocket Surfer vernetzen sich Musiker mit Computer und Keyboard zu interkontinentalen Jam-Sessions. Sergi Jordàs intuitive Klangerzeugung FMOL (F@ust Music Online), entstanden für La Fura Dels Baus´ Faust 3.0, lässt kleine Musikstücke in einer vernetzten Datenbank speichern, austauschen und generationsweise weiterentwickeln. Die Link-Seite hudba 3000 / summer 99 schließlich führt durch musikalische Aktivitätszonen des Netzes und animiert lächelnd zum beherzten Eingriff. Startpunkt ist das gemeinsam mit der Berliner Ausstellung HD - High Density veranstaltete Projekt summer 99 von sha.

Golo Föllmer

Besuchen Sie auch die Netzmusik-Website






 




° IPIX-Rundgang
° Inside The Matrix
° Presse
° Bibliographie
° Kontakt
° Sponsoren
° Credits



 

© 1999 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten.